Planeta Verde
{{loadArea('13','Borneo');}}

Reise auf einem Blick

Borneo: Auf Augenhöhe mit den letzten Giganten

Der Name Borneo ruft ein Bild aus endlos scheinendem dichtesten Dschungel überwuchert von Kannenpflanzen, Lianen und Orchideen auf. Trotz dramatischer Waldrodung sind heute noch über 100 Millionen Hektar der drittgrößten Insel der Erde mit naturbelassenem Urwald bedeckt. Unter dem geschlossenen, immergrünen Blätterdach des Urwalds findet sich einen immens großen Tierreichtum. 600 Vögel-, 210 Säugetier-, 150 Frosch-, 140 Schlangen-, und 80 Eidechsenarten sind auf Borneo beheimatet. Die Beobachtung Orang-Utans in freier Wildbahn bildet den Kern unserer knapp dreiwöchigen Rundreise durch Sabah und Kalimantan. Sie erkunden in Ruhe und ohne Hektik die zweifellos drei besten Hotspots der Insel, um wilde Orang-Utans zu Gesicht zu bekommen: Das Kinabatangan Wildlife Sanctuary, das weit unbekanntere Tabin Reservat und das Danum Valley. Zahlt sich die Mühe mit Erfolg aus, wird die Begegnung mit wilden rothaarigen Menschenaffen Ihr Gedächtnis Ihr Leben lang prägen. Der krönende Abstecher in den weltberühmten Tanjung Puting Nationalpark in Kalimantan ist das Sahnehäubchen dieser Reise. Der Nationalpark, der mittlerweile von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde, erlangte vor allem durch die Arbeit der kanadischen Wissenschaftlerin Biruté Galdikas Berühmtheit. Seit 1971 erforscht sie hier die bekanntesten Bewohner des Parks: Die Orang-Utans.

  • Wer glaubt, die großen Holzfirmen haben den Primärregenwald auf Borneo komplett zerstört, der irrt. Es gibt den immer noch, den undurchdringlichen Urwald wie von einem Zauberstab geschaffen mit einem endlos scheinenden Regenwaldmantel so weit das Auge reicht. Wie im Danum-Tal, Sabahs bester Ort, um Orang-Utans (nebst vielen anderen unzähligen Tierarten) in freier Wildbahn zu beobachten.
  • Im geschützten Sekundärwald von Tabin lebt eine große Vielfalt an Tieren, von Orang-Utans über Borneo-Zwergelefanten bis hin zu Rhinozerosvögeln, Eulen, Gibbons, Gleithörnchen, Wildschweinen, Marderbären, Bengalkatzen und zahlreichen Affenarten.
  • Bei einer Dschungel-Expedition in den weltberühmten Tanjung Puting Nationalpark können Sie eine Reihe äußerst seltener und zahmer Tiere gut beobachten, darunter wilde Orang-Utans.
  • Sie gleiten durch die Gewässer des Sankayan-Flusses quer durch den Tanjung Puting Nationalpark und besuchen dabei bekannte Rehabilitationszentren für Orang-Utans wie das Camp Leaky zu, in dem Sie direkt neben unseren engsten Verwandten aus dem Borneo-Dschungel posieren können.
  • Das einmalige Erlebnis, unter einem dünnen Moskitonetz den funkelnden Sternenhimmel von aus dem Deck eines landestypischen Hausboots zu beobachten vergessen Sie in Ihrem Leben nie.

Bei dieser einzigartigen Reise besuchen Sie während eines knapp dreiwöchigen Aufenthalts diese außergewöhnliche, facettenreiche Insel

Tourenverlauf

Tag 1:

Flug von Europa nach Kota Kinabalu mit Singapure Airlines. Ankunft am

  • Etappe
  • Europa – Singapur

Tag 2:

Sie werden nach Ankunft von Ihrem Reiseleiter Tage in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht. Übernachtung mit Frühstück im The Jesselton Hotel. (-/-/-)

  • Etappen
  • Singapure - Kota Kinabalu

Tag 3:

Sie werden am Flughafen abgeholt und zur Ablegestelle des Bootes gebracht. Mit dem Motorboot geht es nun ca. 90 min durch Sandakan Bucht durch Mangrovensümpfe vorbei an Flußsiedlungen zur Dschungellodge Kinabantangan Wetlands Resort. Die Fahrt durch die Bucht fährt vorbei an der während des zweiten Weltkrieges strategisch wichtigen Berhara Insel mit ihren Sandstein-Kliffen. Um 16:30 Uhr unternehmen Sie eine Bootsfahrt entlang der Kanäle des Flusses. Vom Fluss aus kann man nicht nur die Vögel und Kleintiere (Gibbons, Makkis, Warane) ausgezeichnet am Ufer beobachten, sondern auch die geschickten Sprunge des seltenen Nasenaffens. Nach einem romantischen Abendessen wird eine naturkundliche Nachtwanderung in der Umgebung der Lodge unternommen. Übernachtung im Kinabantangn Wetlands Resort. (F/M/A)

  • Etappen
  • Kota Kinabalu - Kinabantangan

Tag 4 - 5:

Um 6:00 Uhr sind Sie bereits den Tieren des Urwalds mit Ihrem Boot auf der Spur. Um 9 Uhr statten Sie der lokalen Gemeinde Abau einen Besuch ab. Am frühen Nachmittag erkunden Sie die Umgebung der Lodge zu Fuß. Vom 16 :30 bis 19:00 Uhr haben Sie nochmal die Chance, die artenreiche Tierwelt des Urwalds auf einer Bootsfahrt zu entdecken. Nach dem Abendessen machen Sie noch eine Bootsfahrt, diesmal mit dem Licht der Taschenlampen. Übernachtung mit Vollpension wie am Tag zuvor. (F/M/A)

  • Etappen
  • Kibabatangan

Tag 6:

Nach dem Frühstück fahren Sie durch Ölpalmenplantagen nach Lahad Datu, einer Stadt, von der man sagt. Dass sie regelmäßig von Piraten heimgesucht wird. Dort wird eine kleine Pause zum Mittagessen eingelegt, bevor Sie zum Tabin Wildlife Reserve gefahren werden. Tabin, östlich vom berühmten Danum-Tal gelegen, bietet mit seinen Sekundärregendwalder und der damit verbundenen besseren Möglichkeiten, Fauna aufzuspüren, viel Potenzial für einen Besuch und ist somit mit seinen wenigen Besuchern eine tolle Ergänzung zum viel touristischen Danum-Valley. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Halbtagesausflug zu einem Schlamm-Vulkan. In der Umgebung des Vulkans werden wilde Orang-Utans und Zwergelefanten regelmäßig beobachtet. Ihr Guide kann Sie auch nach Einbruch der Dämmerung mit auf eine Nachttour nehmen. Wir unterbringen Sie im Tabin Wildlife Resort. (F/M/A)

  • Etappen
  • Kinabantagan – Tabin

Tag 7:

Heute unternehmen Sie einen Tageswanderung durch den Dschungel zum Lipad-Waserfall. Der natürliche Pool unterhalb des Wasserfalls lädt zum Schwimmen ein. Abends gehen Sie auf eine Vogelerkundungstour im Reservat. Auch Pirschfahrten im Wagen zu den umliegenden Palmölplantagen (hier zeigen sich die Orang-Utans am ehesten) sind möglich. Die Möglichkeiten, sich in eigener Regie zu bewegen, sind aber in Tabin beschränkt. 2011 wurde eine Frau von einem Elefantbulle zu Tode getrampelt. Übernachtung mit Vollpension im Tabin Wildlife Resort. (F/M/A)

  • Etappen
  • Tabin Wildlife Reserve

Tag 8:

Sie fahren zunächst nach Lahad Datu wo Sie im Büro der Borneo Rainforest Lodge abgesetzt werden. Dort erfolgt die Weiterfahrt zum Danum Valley Field Centre. In diesem unberührten Naturschutzgebiet leben noch Orang-Utans, Nashörner und sogar wilde Elefanten. Diese scheuen Tieren in freier Wildbahn anzutreffen ist allerdings eine schwierige Angelegenheit und oftmals muss man sich mit der Entdeckung ihrer Spuren zufrieden geben. Viel wahrscheinlicher werden Sie Nashörnvögel, Sambarhirsche und Reptilien in Hülle und Fülle beobachten können. Nach dem Abendessen unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang, während dem Sie einige der Nachttiere des Urwalds entdecken können, vielleicht sogar den Nebelparder, eine gefleckte Großkatze, der hier des Nachts auf Jagd ist. Übernachtung in der Borneo Rainforest Lodge. (F/M/A)

  • Etappen
  • Tabin – Danum-Tal

Tag 9 - 10:

Sie haben zwei Tage vor sich, um die artenreiche ökologische Vielfalt dieses wunderbaren Stücks Natur zu erkunden. Sie durchstreifen den Urwald in ausgedehnten Wanderungen, die Sie zu erfrischenden Wasserfällen und zu uralten Bestattungsplätzen führen. Von einer Hängebrücke aus bietet sich einen atemberaubenden Blick auf den satten Grün des Regenwalds. Übernachtung in der Borneo Rainforest Lodge. (F/M/A)

  • Etappen
  • Danum-Tal

Tag 11:

Nach Ihrem letzten Dschungel-Trekk fahren Sie wieder zurück nach Lahad Datu, wo Sie in die Maschine um 17:30 Uhr einsteigen, die Sie wieder nach Kota Kinabalu bringt. Hoteltransfer und Übernachtung im The Jesselton Hotel. (F/-/-)

  • Etappen
  • Danum-Tal – Kota Kinabalu

Tag 12:

Flug nach Jakarta über Brunei mit Royal Brunei. Leider ist kein Weiterflug nach Pankalan Bun an diesem Tag mehr möglich. Empfang am Flughafen und Übernachtung in einem Airport-Hotel. (F-/-/)

  • Etappen
  • Kota Kinabalu – Jakarta

Tag 13:

Flug nach Pangkalan Bun mit Trigana Air. Nach Ihrer Ankunft erfogt der Transfer zum Kumai-Hafen. Mit einem Klotok, einem einheimischen Hausboot, fahren Sie über die lehmschwarzen Gewässer des Kumai-Flusses, dessen Ufer mit Palm- und Mangroven dicht bewachsen sind. Je tiefer man in das Landesinnere eindringt, desto wilder und üppiger wird die umliegende Vegetation. Nach ca. drei Stunden ist der Tanjung-Puting-Nationalpark erreicht. Inmitten der Baumriesen und des dichten Gestrüpps kann man Nasenaffen, Javaneraffen und Silberlanguren entdecken. Das Mittagessen wird an Bord serviert (bei erheblichen Verspätungen des Fluges kann diese Malhzeit eventuell wegfallen.) Am Nachmittag steht der Besuch der Fütterungsstation Tanjung Harapan auf dem Programm. Die Übernachtung an Bord des Klotoks ist recht simple. Man schläft einfach auf dem Oberdeck. Tagsüber dient das Deck als Beobachtungsplattform, wovon man Ausschau nach der Fauna am Ufer hält. Hier werden auch die Mahlzeiten serviert. In der Nacht warden Mattrazen mit Moskitonetzen ausgelegt und das Oberdeck zu einem Freiluft-Schlafsaal verwandelt. Badezimmer, Küche und Schlafdeck für die Besatzung befinden sich im Unterdeck. An Bord des Bootes sind Sie die einzigen Gäste. Übernachtung mit Vollpension. (F/-/A)

  • Etappen
  • Jakarta – Tanjung Puting

Tag 14:

Heute morgen besuchen Sie die Auswilderungsstation von Pondok Tanggui und treffen zur Fütterungszeit um 9 Uhr dort ein. Unterwegs auf dem Fluss besteht die Möglichkeit, auf Nasenaffen und Langschwanzmakakken Ausschau zu halten. Glückselige beobachten manchmal Nasenaffen beim Schwimmen im Fluss, was ein seltener Anblick darstellt. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Boot zum Camp Leaky, welches 1971 von Dr. Galdikas gegründet wurde, um die Existenz der vom Aussterben bedrohten Orang-Utans zu sichern. Das Reservat dient vor allem der Rehabilitation von verwaisten Orang-Utans, die von Menschen gefangen wurden. Die Auswilderung dieser Tiere leistet einen wichtigen Beitrag dazu, die von Wilderern und Waldrodung stark dezimierten Bestände zu stabilisieren. Leider ist eine komplette Auswilderung selten erfolgreich. Die in oft traumatisierten Tiere sind oft an die Fütterungen angewiesen, wenn sie im Regenwald nicht genug Essbares finden. Aber auch aus diesem Grund ist das Camp ein sensationeller Ort, um die scheuen Menschenaffen aus nächster Nähe zu beobachten. Highlight Ihres Besuches ist natürlich die Fütterung im Wald, wo größere Gruppen von Orang-Utans sich zum Fressen ansammeln. Star der Gruppe ist Princess, ein höchst intelligentes Orang-Utan Weibchen, das sogar gelernt hat, mit einem Kanu zu paddeln. Danach erkunden Sie den umliegenden Wald in Begleitung Ihres naturkundlichen Guides, der Ihnen in die Welt der Pflanzen und Kleintiere einführen wird. Übernachtung auf dem Boot. (F/M/A)

  • Etappen
  • Tanjung Puting-Nationalpark

Tag 15:

Den heutigen Tag können Sie nach Absprache mit Ihrem lokalen Guide selbst gestalten. Übernachtung auf dem Boot. (F/M/A)

  • Etappen
  • Tanjung Puting-Nationalpark

Tag 16:

Heute heißt sich leider von Tanjung Puting und Ihrem freundlichen Klotok-Personal zu verabschieden. Wieder am Flugstreifen von Pangkalan Bun besteigen Sie Ihre Maschine nach Banjamarsin mit Kalstar Air. Transfer und Übernachtung im Zentrum (wir empfehlen den internationalen Rückflug heute nicht anzutreten. Die Inlandsflüge in Indonesien sind unzuverläßig und Verspätungen sind nicht rar: Wir wollen nicht riskieren, dass Sie Ihren Rückflug deswegen versäumen.) (F/-/-)

  • Etappen
  • Tanjung Puting-Jakarta

Tag 16:

Rückflug nach Europa. (F/-/)

  • Etappen
  • Jakarta – Europa

Termine und Preise

Termine:

10.05.–27.05.2018

07.06.–24.06.2018

06.09.–23.09.2018

03.10.–20.10.2018

Die beste Reisezeit für die Beobachtung Orang-Utans ist von Juni bis September

Preis:

4.318 € / pro Person

pro Person im Doppelzimmer[1]

Reise ab 2 Personen

Einzelzimmerzuschlag: 716 €

Eventueller Hochsaisonzuschlag in Juli und August

Leistungen:

  • Internationale Flüge ab/bis Frankfurt mit Cathay Pacific Inlandsflüge Kota Kinabalu-Sandakan, Lahad Datu-Kota Kinabalu, Kota Kinabalu-Jakarta, Jakarta-Pankalan Bun-Jakarta
  • alle Transfers
  • Alle Übernachtungen in Hotels in Lodges der landestypischen gehobenen Mittelklasse im Doppelzimmer
  • 3 Übernachtungen an Bord von einem traditionellen Hausboot
  • Alle im Programm angegebenen Mahlzeiten (F: Frühstück, M: Mittagessen, A: Abendessen)
  • wechselnde, englischsprachige Guides während der Rundreise
  • Alle Nationalparkgebühren
  • Alle genannte Ausflüge
  • Insolvenzversicherung

Nicht enthalten:

  • Nicht enthaltene Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

[1] Aufgrund des unstabilen Eurokurses können Preiserhöhungen z. Zt. nicht ausgeschlossen werden. Der angegebene Reisepreis wurde auf der Basis 1 MYR = 0,227 Euro berechnet. Übersteigt die Ringgiteinheit 0,25 EUR zum Zeitpunkt der Restzahlung vier Wochen vor der Abreise, sind wir leider gezwungen, Ihnen die daraus entstandene Preisdifferenz weiter zu geben. Ihr Reisepreis wird sich nicht über 5 % erhöhen.Vielen Dank für Ihr Verständnis. Liegt der tatsächliche Wechselkurs unter 1 MYR = 0,21 Euro so wirkt sich das preissenkend für Sie aus.

Unterkünfte

Kinabantangan Wetlands Resort

Das Kinabantangan Wetlands Resort liegt im unteren ruhigeren Abschnitt des Kinabatangan Flusses von Abai weit ab von Sukau und dem dortigen Tour...

Tabin Wildlife Resort

Diese einfache, mittelgroße Lodge hat viel Potenzial, aber dem Management gelingt es leider nicht, dass das Resort wirklich große Klasse wird....

Borneo Rainforest Lodge

Die Borneo Rainforest Lodge ist eine gut geführte, mittelgroße Anlage, die sich ihrer ökologischen Ausrichtung rühmt und einen großen Vorte...

Klotok – Hausboot

Die Übernachtung an Bord des Klotoks ist recht simpel. Man schläft einfach auf dem Oberdeck. Tagsüber dient das Deck als Aussichtsplattform, ...

Privat buchen

This element has not been rated yet.

Sie mögen Gesellschaft?

Dann halten Sie Ausschau nach unseren fertigen Reiseangeboten.

Sind Sie ein Individualist?

Schneiden Sie Ihr ganz persönliches Abenteuer nach Maß mit unserem Reiseplaner.

Individualreise planen

Sie wissen noch nicht ganz genau, was Sie wollen?

Warten Sie nicht ab und greifen Sie jetzt zum Telefon. Wir beraten Sie gerne.

Kontakt

Werden Sie Empfänger unserer Bushpost und erhalten Sie inspirierende Ideen für Ihre nächste Reise in die Natur. Es kostet nichts!