Planeta Verde
{{loadArea('6','Antarktis');}}

Reise auf einem Blick

Antarktis: Der stille weiße Kontinent

Eine Antarktis Kreuzfahrt stellt zweifellos eins der letzten großen Abenteuer dieser Erde. Die Antarktis lockt mit einer einzigartigen urzeitlichen Landschaft und versetzt uns bereits beim ersten Geschmack von Salz und Wind zurück in die Zeiten der ersten Polarforscher. Ihre dramatische Berglandschaft ist zeitlos, unverfälscht.

Eisberge, Packeis, Gletscher, Fjorde und Strände laden zur Erkundung ein. Aber vor allem ist die fantastische Tierwelt der antarktischen Halbinsel die größte Attraktion dieser Wildnis. Neben Pinguinen, See-Elefanten, Pelzrobben und zahlreichen Seevögeln werden Sie Buckel- und Zwergwale aus nächster Nähe sehen. Schwertwale jagen in diesen Gewässern ebenso und mit etwas Glück können Sie sie während einer Kreuzfahrt dabei beobachten.

Es ist unsere Pflicht, diese wunderbare letzte Wildnis vor einer Entwicklung zum massiven Kreuzfahrttourismus zu schonen.

Tourenverlauf

1. Tag: Heute früh startet Ihre Maschine von Ihrem deutschen Flughafen über Madrid nach Buenos Aires.

2. Tag: Ankunft und Übernachtung in einem zentral gelegenen Hotel. Der restliche Tag steht zur Akklimatisierung zur Verfügung. Übernachtung mit Früstück in einem Stadthotel. (-/-/-)

3. Tag: Sie fahren heute zum Flughafen Aeroparque Jorge Newbery wo Sie Ihre Maschine nach Ushuaia besteigen. Die pittoreske Hauptstadt Feuerlands in Argentinien, eingerahmt von der schneebedeckten Martial-Bergkette ist zum Beaglekanal hin ausgerichtet. Am Nachmittag erfolgt die Einschiffung und los geht es in Richtung Antarktis. Die erste Etappe unserer Reise führt dann auch durch diesen von Kapitän FitzRoy und Charles Darwin 1834 entdeckten, wild zerklüfteten Kanal nach Osten bis zum offenen Atlantik. Übernachtung mit Vollpension an Bord Ihres Schiffes. (F/-/A)

4. – 5. Tag: Kap Hoorn und die Spitze der Antarktischen Halbinsel sind ca. 1050 Seemeilen durch die berüchtigte Drake Passage getrennt. Die vorgelagerte Spitze Südamerikas bringt wärmeres Wasser mit nach Süden, das auf polares Wasser in der Antarktis trifft. Dieser Treffpunkt der polaren und subpolaren Meeresströmungen wird Konvergenz genannt. Sie beeinflußt nicht nur die Ausdehnung und Richtung der Eisbergbewegungen – die allgemeine nordöstliche Richtung der Drift innerhalb der Drake Passage läßt es zu, daß Eisberge unterschiedlicher Größe innerhalb dieses Gebietes das ganze Jahr über auftreten – sondern sorgt auch für ein besonders reichhaltiges Nahrungsangebot im Südatlantik. So ist es nicht verwunderlich, daß Wander-, Graukopf-, Schwarzbrauen- und Rauchiger-Albatros, sowie verschiedene Sturmschwalben, wie etwa Buntfüssige-, Schwarzbauch-, Weissflügel- und Kapsturmvogel zu den ständigen Begleitern zählen. Auch Silber-, Blau- und Schneesturmvogel geben Ihnen die Ehre. In der Nähe der Süd-Shetlandinseln können Sie die ersten Eisberge ausmachen. Übernachtung mit Vollpension an Bord Ihres Schiffes. (F/M/A)

6. – 10. Tag: Sie erkunden die Südshetlandinseln und die Antarktische Halbinsel Die Südshetlandinseln sind Tummelplatz für einen Grossteil der antarktischen Tierwelt. Weitläufige Pinguinkolonien, Strände übersät mit Pelzrobben und See-Elefanten machen jeden Tag in dieser faszinierenden Inselwelt zum Abenteuer. Möglicherweise fahren Sie durch die atemberaubend enge Einfahrt ins Innere der ringförmigen Vulkaninsel Deception und haben die Gelegenheit, hier am heißen Strand zu baden. Auf der Insel King George konzentrieren sich die meisten Stationen in unmittelbarer Nähe von Kehlstreif- und Adeliepinguinen. Königskormoran, Dominikanermöwe, Antarktische Seeschwalbe und Riesensturmvogel brüten hier ebenfalls. Dafür sind Eselspinguine und ein paar wenige Goldschopfpinguine auf der Insel Livingston in der Nachbarschaft von See-Elefanten anzufinden.Zu den schönsten Kanälen in dieser weissen Welt gehören die Gerlache Strasse, der Neumayer Kanal und die Lemairestrasse. Gletscher rollen von spektakulären Bergwänden hier direkt ins Meer. Wir hoffen, die Kanäle mit dem Schiff befahren zu können (abhängig von den Eisbedingungen). Dazu sind in der Regel mindestens zwei Landgänge am Tag geplant. Zu den möglichen Ausflugszielen gehört die atemberaubende Paradiesbucht. Eine Fahrt durch ein Labyrinth aus Eisbergen bringt Sie hoffentlich zu einer riesigen Adeliepinguinkolonie auf der Insel Paulet. Hier wimmelt es nur so von den drahtigen klassisch schwarz-weissen Vögeln. Weitere Ausflüge bringen Sie zu den labyrinthischen Melchiorinseln, auf die steinige Insel Cuverville mit ihrer quirligen Eselspinguinkolonie, Portal Point oder Neko Harbour, die Ausblicke auf herrliche Berglandschaften freigeben oder auch auf die Insel Petermann, die nicht nur die südlichste Kolonie von Eselspinguinen beherbergt, sondern auch Heimat für eine kleine Adeliepinguinkolonie ist.Übernachtungen mit Vollpension an Bord Ihres Schiffes. (F/M/A)

11. – 12. Tag: Sie verlassen die Antarktis und fahren über die Drakestrasse, diesmal nach Norden. Es wartet wieder ein komplettes Vortragsprogramm auf Sie, das sicherlich viele der Fragen beantworten wird, die noch offen geblieben sind. Übernachtung mit Vollpension an Bord Ihres Schiffes. (F/M/A)

13. Tag: Sie erreichen morgens den Hafen von Ushuaia. Nach dem Frühstück ist Ausstieg. Transfer zum Flughafen und Flug über Buenos Aires nach Europa. Am 14. Tag ist Ankunft in Deutschland.

Bitte beachten Sie: Die von uns vorgeschlagenen Programme gelten lediglich als Beispiel. Da Landgänge abhängig von den Wetter- und Eisverhältnissen vor Ort sind, müssen wir manchmal Alternativen vorschlagen. Unser Kapitän und oder der Expeditionsleiter entscheiden über das endgültige Programm. Ein Tagesprogramm mit geplanten Aktivitäten wird Ihnen täglich zugestellt. Bitte denken Sie daran: Flexibilität ist entscheidend für den Erfolg von Expeditionsreisen.

Termine und Preise

Termine:

01.01.–14.01.2018

07.01 –20.01.2018

11.01.–24.01.2018

05.02.–18.02.2018

21.02.–03.03.2018

Preis:

8.130 € / pro Person

pro Person in Doppelkabine

Fensterkabine: + 240 €

Teilnehmerzahl: min. 70 Personen, max. 116 Personen

Leistungen:

  • Flug ab/bis alle großen deutschen Flughäfen nach Ushuaia mit Iberia oder Aerolineas argentinas
  • Alle Transfers (bis auf die in Buenos Aires)
  • 1 Übernachtung im *** Hotel in Buenos Aires
  • 10 Übernachtungen in einer Doppelkabine mit privatem Bad und Bullauge
  • Frühstück in Ushuaia, sonst Vollpension auf dem Schiff
  • Alle Landausflüge und Rundfahrten während der Reise mit Zodiacs
  • Englischsprachige Reiseleitung an Bord
  • englischsprachiges naturkundliches Vortragsprogramm mit renommierten Lektoren und kundige Führung durch erfahrene Expeditionsleiter und Guides
  • 1 Reiseführer pro Buchung
  • Insolvenzversicherung

Nicht enthalten:

  • Reiseauslandsversicherung (dringend empohlen)
  • Nicht enthaltene Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Mögliche Treibstoff-Aufschläge sind auch nach Buchung nicht ausgeschlossen

Die von uns vorgeschlagenen Programme gelten lediglich als Beispiel. Da Landgänge abhängig von den Wetter- und Eisverhältnissen vor Ort sind, müssen wir manchmal Alternativen vorschlagen. Unser Kapitän und oder der Expeditionsleiter entscheiden über das endgültige Programm. Ein Tagesprogramm mit geplanten Aktivitäten wird Ihnen täglich zugestellt. Bitte denken Sie daran: Flexibilität ist entscheidend für den Erfolg von Expeditionsreisen.

Unterkünfte

MV Plancius

Die M/V Plancius wurde im Jahr 1976 als ein ozeanographisches Forschungsschiff der holländischen königlichen Marine unter dem Namen «Hr. Ms. Tyd...

Privat buchen

This element has not been rated yet.

Sie mögen Gesellschaft?

Dann halten Sie Ausschau nach unseren fertigen Reiseangeboten.

Sind Sie ein Individualist?

Schneiden Sie Ihr ganz persönliches Abenteuer nach Maß mit unserem Reiseplaner.

Individualreise planen

Sie wissen noch nicht ganz genau, was Sie wollen?

Warten Sie nicht ab und greifen Sie jetzt zum Telefon. Wir beraten Sie gerne.

Kontakt

Werden Sie Empfänger unserer Bushpost und erhalten Sie inspirierende Ideen für Ihre nächste Reise in die Natur. Es kostet nichts!