Planeta Verde
{{loadArea('85','Galapagos');}}
-->

Reise auf einem Blick

Galapagos über Land und Meer

Eine Reise Galapagos: An keinem anderen Ort der Erde lassen sich Tiere in freier Wildbahn so leicht beobachten wie hier. Die nach dem berühmtesten Gast der Insel, Charles Darwin, benannten Darwinfinken lassen sich standhaft aus allernächster Nähe fotografieren und Seelöwen zeigen sogar eine freche Neugierde.Besonders imposant ist die bis zu 300 kg schwere Riesenschildkröte, die auf jeder Insel eine eigene Größe und Form des Panzers entwickelt hat. Eine weitere Hauptattraktion der Insel-Fauna ist der Landleguan.Nachmittags kann man Meeresechsen beobachten, wie sie nach längeren Tauchgängen auf den warmen Lavasteinen liegen und ihre Köpfe der Sonne entgegenstrecken. Überschüssiges Salz wird durch die Nasenlöcher ausgestoßen. Bei älteren Tieren haben sich dadurch dicke Salzkrusten auf dem Schädel gebildet.

Galapagos ist zudem ein Vogelparadies. 19 Seevogelarten brüten hier, unter ihnen der nur hier lebende Galapagos-Albatros, der mit seiner Flugweitspanne von über zwei Metern der größte Vogel des Archipels ist. Zwischen April und Juni können auf der Española-Insel über 12.000 brütende Paare beobachtet werden.Blaufußtölpel, Fregattvögel, Pinguine und sogar flugunfähige Kormorane leben in großen Kolonien und können das ganze Jahr über beobachtet werden.Doch die reiche Meeresfauna ist mit das Bewundernswerteste, was das Galapagos-Archipel zu bieten hat. Haifische, Rochen, Meereschildkröten und oft um das Boot umherspringende Delphine können hier beobachtet werden. Es ist ein phantastisches Erlebnis für jeden Mitreisenden, den eleganten und akrobatischen Übungen dieser verspielten Meeressäuger zuzusehen: Ein Naturspektakel, das bleibende Erinnerungen an Ihre Reise hinterlässt.

Gehören auch Sie zu den wenigen Menschen, die das Naturwunder der Galapagos-Inseln während einer außergewöhnlichen Reise vom Meer und Land entdeckt haben.

Tourenverlauf

1. Tag: Sie verlassen Europa und kommen in noch am selben Tag in Guayaquil an. Übernachtung mit Frühstück in einem Stadthotel. (-/-/)

2. Tag: Heute früh geht es per Inlandsflug nach Galapagos. Nach ca. 90 Minuten landen Sie am Flughafen von San Cristobal. Nach dem Mittagessen besuchen Sie das „Centro de Interpretación“ des Nationalparks in Puerto Barquerizo Moreno. Danach wandern Sie ca. zwei Stunden zum so genannten Fregattenhügel, wo Sie die wunderschöne Aussicht geniessen und die ersten Galápagostiere beobachten können: Fregatt-Vögel, Blaufusstölpel, Darwinfinken. Auf dem Rückweg kann am unter gelegenen weissen Sandstrand baden und schnorcheln. Übernachtung im Casa Iguana Mar y Sol. (F/M/A)

3. Tag: Für heute ist einer dieser Ausflüge –der endgültige Ausflug hängt vom Erlaubnis der Parkverwaltung ab - geplant: Leon Dormido oder die Insel der Seehunde. Wenn sie nach Leon Dormido fahren Sie morgens Sie mit dem Boot zum berühmten Fels, welcher als einer der besten Orte von Galapagos zum Schnorcheln gilt. Das Packed-Lunch wird an Bord des Ausflugsbootes serviert. Oder Sie fahren zu der berühmten Wolfsinsel. Dies ist einer der wenigen Orte, wo wir die Chance haben, mit diesen außergewöhnlichen Säugetieren schwimmen und schnorcheln zu können. Mittagessen gibt es an Bord. Übernachtung wie am Tag zuvor. (F/M/A)

4. Tag: Nach dem Frühstück steuern Sie die Aufzuchtstation für Riesenschildkröten La Galapaguera an, wo mehrere Exemplare San Cristóbals eigener Riesenschildkrötenart beobachtet werden können. Anschließend geht es zur Lagune El Junco, der einzige Süßwassersee auf dem ganzen Archipel, der auf dem Boden eines erloschenen Kraters 19 km von Puerto Barquerizo Moreno dank des Regens entstand zieht eine beträchtliche Vogelwelt an. Unter anderem tauchen gerne Fregattvögel im See unter, um das Salz von ihrem Körper zu entfernen. Übernachtung wie am Tag zuvor. (F/M/A)

5. Tag: Sie gehen an Bord des Katamarans Treasure of Galapagos in der Bucht von Puerto Ayora. Für Galapagos-Kreuzfahrten favorisieren wir aufgrund der größeren Stabilität robust gebaute Katamarane, die das Segeln durch das raue Meer gut meistern. In der Garua-Zeit (Regenzeit mit starkem Wellengang zwischen Juli und Dezember) ist ein Katamaran ohnehin ein Muß. Nach Bekanntschaft mit der Mannschaft und den anderen Mitreitern besuchen Sie die berühmte Charles-Darwin-Station. Im nahgelegenen Informations- und Ausstellungszentrum können Sie Interessantes über die Entwicklungsgeschichte der Galapagos-Inseln in Erfahrung bringen. Übernachtung mit Vollpension an Bord Ihres Schiffes. (F/M/A)

6. Tag: Sie kommen in Puerto Villamil an. Von hier aus wandern Sie zum riesigen Krater des Vulkans Sierra Negra. Drei bis vier Stunden dauert der Aufstieg auf der Südseite des 1405 hohen Berges. Unterwegs können Sie Galapagos-Habichte beobachten. Oben angekommen, wird das wahre Ausmaß des Vulkans entfaltet: Mit einem Durchmesser von 12 Metern ist dies der zweitgrößte Krater der Erde. Nach einer Pause wandern Sie hinunter zur Vulkanlandschaft von El Chico. Eine bizarre Szenerie aus Lava und Fumerolen öffnet sich vor Ihren Augen. Am Nachmittag besuchen Sie am Strand von Puerto Villamil entlang und dann vorbei an den Leuchtturm besuchen Sie die „Mauer der Tränen“, ein eindrucksvolles Denkmal, das vor 50 Jahren von einer Strafkolonie auf Isabela errichtet wurde. Vollpension an Bord Ihres Schiffes. (F/M/A)

7 Tag: Eine geradezu unwirklich schöne Kulisse erwartet Sie an der Punta Moreno Bay auf der Insel Isabela: weite Lavafelder, traumhafte Lagunen, Haie und farbenprächtige Flamingos. Lavakakteen und Akazien geben der geheimnisvollen schwarzen Landschaft den letzten Schliff. Diesen Tag werden Sie mit dem Besuch der Urbina Bucht ausklingeln lassen, eine Küstenlinie die durch einen Vulkanausbruch um 4 Meter gehoben wurde. An diesem Besucherstandort können seit dem Korallenriffe an Land bestaunt werden. Aus der Nähe kann man dort flugunfähige Kormorane, übergroße Meeresechsen und den seltenen Mangrovenfink sehen. Übernachtung mit Vollpension an Bord Ihres Schiffes. (F/M/A)

8. Tag: Vormittags erkunden Sie die Tagus-Höhle im Norden der Insel Isabela. Diese war jahrhundertelang ein Ankerplatz von Piraten und Walfängern. In der tiefblauen Bucht brüten Pinguine, flugunfähige Kormorane, Noddi-Seeschwalben, Sturmtaucher und Blaufußtölpel. Ein steiler Pfad durch trockene Balsambaumwälder und Kakteen führt zu einem extrem salzhaltigen, grünen Kratersee (Laguna Darwin). Auf einer kleinen Wanderung entdecken Sie die landschaftliche Einmaligkeit und Schönheit dieser Insel. Hier haben Sie auch die Möglichkeit zu einem Schnorchelausflug in die Unterwasserwelt. Auf der Insel Fernandina, die am westlichsten gelegen ist, gibt es den interessanten Besucherstandort Punta Espinosa. Die Hauptattraktionen dieses abgelegenen Ortes sind die Lavakakteen und der auf der Lava-Landschaft wachsende Mangrovenwald, als auch zahlreiche Tierarten wie z.B. die Seelöwenkolonien, Pinguine, flugunfähigen Kormorane und die Meeresechsen. Übernachtung mit Vollpension an Bord Ihres Schiffes. (F/M/A)

9. Tag: Auf der Insel Santiago gehen Sie bei Puerto Egas, an einem schwarzen Strand voller Meerechsen an Land. Von hier aus wandern Sie an der Küste entlang (ca. 2 km). Seelöwenkolonien, Klippenkrabben, Lavaeidechsen, Galápagosbussarde und Lavareiher bewohnen den Uferbereich. Ziel des Spaziergangs ist die zerklüftete Lavaküste mit natürlichen Wasserbecken, in denen Seelöwen baden und Reiher sowie andere Küstenvögel zu beobachten sind. Hier lebt auch eine kleine Gruppe von Seebären. Auf einer etwa 3-stündigen Wanderung erkunden Sie die Minas de Sal mit ihrer beeindruckenden Geschichte. Der Besuch des Sombrero Chino (Chinesenhut), ein kleines Eiland, vor der südöstlichen Landspitze der Insel Santiago, ist mit Sicherheit einer der ganz großen Höhepunkte eines jeden Galapagosaufenthaltes. Gegenüber des Sombrero Chino, auf dem felsigen Küstenstreifen der nahe gelegenen Insel Santiago sind oft Galapagos-Pinguine zu sehen. Ein ca. 400 Meter langer Pfad führt um eine Höhle und durch eine Seelöwenkolonie. Seeleguane bevölkern die Landschaft und gönnen sich besonders am Nachmittag auf den Klippen eine Dusche. In der kleinen Bucht geben sich Hammerhaie, Manta-Rochen und tropische Zierfische ein Stelldichein. Übernachtung mit Vollpension an Bord Ihres Schiffes. (F/M/A)

10. Tag: Vormittags machen Sie einen Ausflug auf der Vulkaninsel Rábida. Ein Pfad führt zu einer kleinen, bei Flamingos sehr beliebten Lagune. Unterwegs kommen Sie an vielen nistenden Pelikanen und anderen Seevögeln vorbei. Der Strand gilt zudem als einer der schönsten Schnorchelplätze auf Galápagos und wird wegen seines Fischreichtums auch von vielen Seelöwen aufgesucht. Am Nachmittag steuern Sie die Nordküste von Santa Cruz an. Ihr Weg führt Sie zum Berg Cerro Dragon, wo sich ausgezeichnete Möglichkeiten zur Beobachtung von Land-Eidechsen, Stelzvögeln und Darwin-Finken anbieten. Übernachtung mit Vollpension an Bord Ihres Schiffes. (F/M/A)

11. Tag: Wieder auf der Insel Santa Cruz erforschen Sie die riesigen verzweigten Lavatunnel im Hochland der Insel, die zum Teil über zwei Kilometer lang sind und besuchen noch im Hochland die Zwillingskrater Caldera de los Gemelos, die für die vielen ca. 300 verschiedenen Farnarten und den nahegelegenen Sonnenblumenwald bekannt sind. Am Nachmittag erfolgt der Flughafentransfer nach Baltra, wovon Ihr Flieger am späten Nachmittag nach Guayaquil abhebt. Übernachtung mit Frühstück in Ihrem Stadthotel. (F/M/-)

12. Tag: Der heutige Tag dient zur freien Verfügung, den Sie zur Erkundung der sanierten Innenstadt von Guayaquil benutzen können. Der Reichtum der Stadt hat in den letzten Jahren zu Ausbau von Teilen des Zentrums zu einem Ensemble aus restaurierten Kolonial-, und Republikbauten des 19. Jahrhunderts und moderner Architektur geführt. Insbesondere der ehemalige Hafendamm, der zur ausgebaut wurde, und die angrenzende Hügelkuppe Cerro Santa Ana wurden durch umfangreiche Bau- und Renovierungsmaßnahmen zu attraktiven Erholungs- und Flanierzonen umgestaltet, die nationale und internationale Touristen anziehen. Am Fuß des Cerro Santa Ana liegt das ebenfalls restaurierte, mit seinen Holzbauten koloniales Ambiente bewahrende Barrio Las Peñas, in dem die Stadt ihren historischen Ursprung hat. Abends Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (F/-/-)

13. Tag: Ankunft in Deutschland.

Termine und Preise

Termine:

01.08. – 13.08.2017*

24.10. – 05.11.2017

Preis:

5.610 € / pro Person

pro Person im Doppelzimmer[1]

Teilnehmerzahl: 2 Personen

Einzelzimmerzuschlag: 366 €

* Hochsaisonzuschlag: + 200 €

Leistungen:

  • Inlandsflüge Guayaquil-Galápagos-Guayaquil
  • Alle Transfers
  • Alle Boots-Transfers
  • 2 Übernachtungen mit Frühstück im Boutique-Hotels Guayaquil
  • 3 Übernachtungen auf Galapagos in kleinen gemütlichen Pensionen und Gasthäusern der gehobenen Mittelklasse im Doppelzimmer mit Vollpension
  • 6 Übernachtungen auf einem Luxus-Katamaran in Doppelkabine
  • Alle angegebene Mahlzeiten
  • Wechselnde englischsprachige naturkundliche Guides auf San Cristobal
  • Deutsch- und englischsprachige naturkundliche Reiseleitung während der Kreuzfahrt
  • Alle Ausflüge und Exkursionen wie im Tourenverlauf beschrieben
  • Insolvenzversicherung
  • 1 Reiseführer pro Buchung

Nicht enthalten:

  • Internationale Flüge ab/bis allen großen Flughäfen mit KLM (Flüge müssen sofort ausgestellt und in Rechnung gestellt werden. Selbstverständlich schicken wir Ihnen Ihre Tickets dann umgehend zu)
  • Nationalpark-Gebühr: 110 $ (vor Ort zahlbar)
  • Hafensteuer Isabela: 20 $

[1] Aufgrund des unstabilen Dollarkurses können Preiserhöhungen z. Zt. nicht ausgeschlossen werden. Der angegebene Reisepreis wurde auf der Basis 1 USD = 0,91 Euro berechnet. Übersteigt die Dollareinheit 0,93 EUR zum Zeitpunkt der Restzahlung fünf Wochen vor der Abreise, sind wir leider gezwungen, Ihnen die daraus entstandene Preisdifferenz weiter zu geben. Ihr Reisepreis wird sich nicht über 5 % erhöhen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Unterkünfte

Casa Iguana Mar y Sol

Neues Gästehaus im Hinterland von Puerto Barquerizo, vom Eigentümer bis zum letzten Detail selbst gebaut. Die Aussicht von der Terrasse auf de...

Treasure of Galapagos

Neues Schiff der gehobenen Mittelklasse mit neun sehr ansprechenden Kabinen verschiedener Kategorien, jede von ihnen mit eigenem Balkon. Die Ein...

Privat buchen

This element has not been rated yet.

Sie mögen Gesellschaft?

Dann halten Sie Ausschau nach unseren fertigen Reiseangeboten.

Sind Sie ein Individualist?

Schneiden Sie Ihr ganz persönliches Abenteuer nach Maß mit unserem Reiseplaner.

Individualreise planen

Sie wissen noch nicht ganz genau, was Sie wollen?

Warten Sie nicht ab und greifen Sie jetzt zum Telefon. Wir beraten Sie gerne.

Kontakt

Werden Sie Empfänger unserer Bushpost und erhalten Sie inspirierende Ideen für Ihre nächste Reise in die Natur. Es kostet nichts!