Planeta Verde
Planeta Verde

Indonesisches und malaysisches Borneo
26-tägige Reise von Jakarta nach Kota Kinabalu

Wie:

Individualreise

Wann:

Mae bis Nov

Dauer:

26 Tage

Preis:

Ab 5.100 €

Reise auf einem Blick

Indonesisches und malaysisches Borneo

Die Begegnung mit dem sogenannten „Waldmenschen“ ist eine der berührendsten Erfahrungen jeder Reise nach Borneo. Nicht nur weil diese so eng verwandt mit uns Menschen sind, sondern weil diese wunderschöne Tiere extrem vom Aussterben bedroht sind. Die Zahl der in freier Wildbahn lebenden Orang-Utans beträgt schätzungsweise nur noch 4000 bis 5000 Exemplare. Unmenschlicher Tierhandel und die Zerstörung ihres Lebensraumes durch Brandrodungen und illegale Abholzung zählen zu den zwei größten Bedrohungen der Existenz dieser liebenswerten Tiere. Rehabilitationszentren in Sarawak, Sabah und Kalimantan (Indonesien) bereiten von Wilderern beschlagnahmte, verwaiste Orang-Utan-Babys für das Leben in Freiheit vor. In einem normalerweise dreijährigem Trainingsprogramm erlernen sie alle Fähigkeiten, die für ihr Überleben im Freien notwendig sind. Aufforstungsmaßnahmen und Umwelt-Bildungsprojekte sind neben der Auswilderung der Tiere ebenso grundsätzliche Bausteine der Nachhaltigkeit dieser Projekte. Bei dieser vierwöchige Naturreise erkunden Sie die Nationalparks von Komodo mit seinen Riesendrachen, die Naturschutzgebiete von Tanjung Puting, Danum-Tal, Tabin und Kinabatangan, wo man mit den Orang-Utans in Berührung kommen kann und zum Schluss den bekannten Gunung Mulu-Nationalpark mit seinem eindrucksvollen Höhlenformationen. Borneo bietet mit seiner faszinierenden Mischung von unbeschreiblich schönen Naturschutzgebieten und bewegenden Begegnungen mit in ihrer Existenz gefährdeten Menschenaffen noch weitgehend unbekannte Entdeckungsmöglichkeiten an. Wir laden Sie ein, die Geheimnisse Borneos aufzudecken.

  • Sie erforschen die Urwälder des Tanjung-Puting-Nationalparks im Herzen der indonesischen Provinz Kalimantan und begeben sich auf der Suche Borneos bekanntesten Urwaldbewohner.
  • Von Ihrem Hausboot aus gleiten Sie durch die Gewässer des Senkayan-Flusses und haben die besten Chancen, Nasenaffen und eine andere große Vielzahl an Borneos endemische Tiere zu sehen.
  • Sie werden für drei Tage Robinson Crusoe und erforschen die legendären Insel von Komodo und Rinca mit ihren Riesenwaranen und spektakulärer Unterwasserwelt.
  • Nach so vielen Erlebnissen ist der Aufenthalt in einem Luxusresort auf Labuan Bajo eine wahre Wohltat.
  • Sie besuchen das besuchte Tabin-Reservat mit seiner eindrucksvollen Tierfülle, von Orang-Utans über Borneo-Zwergelefanten bis hin zu Rhinozerosvögeln, Eulen, Gibbons, Gleithörnchen, Wildschweinen, Marderbären, Bengalkatzen und zahlreichen Affenarten.
  • Sie besuchen das Danum-Tal, Sabahs Ziel Nummer eins für die Beobachtung von Orang-Utans in freier Wildbahn.
  • Sie verbringen drei Nächte am Ufer des tierreichen Kinabatangan-Flusses, zweifellos Sabahs bestes Ziel für die Beobachtung von Nasenaffen. Pygmäen-Elefanten und Orang-Utans zeigen sich bei den spannenden Bootsfahrten manchmal auch. Sie schlüpfen in die Haut einer Fledermaus und erwandern mit einer Taschenlampe das fantasievolle Wunderwerk der inneren Kräfte der Erde im nicht nur unterirdisch atemberaubend schönen Gunung-Mulu-Nationalpark. Die faszinierenden Höhlen von Gunung Mulu liegen verborgen unter einem spektakulären Urwaldmantel, der nur so von Artenvielfalt wimmelt.

Diese vierwöchige Reise führt Sie zu den besten Naturhotspots ganz Borneo und hat zudem noch einen Leckerbissen für Sie parat: Eine dreitägige Kreuzfahrt zu den legendären Riesendrachen des Komodo-Nationalparks.

Tourenverlauf

Tag 1:

Ankunft in Jakarta. Abholung am Flughafen und Transfer ins Hotel. Tag zur freier Verfügung. Übernachtung mit Frühstück. (-/-/-)

  • Etappe
  • Ankunft in Jakarta

Tag 2:

Flug nach Pangkalan Bun. Nach Ihrer Ankunft erfogt der Transfer zum Kumai-Hafen. Mit einem Klotok, einem einheimischen Hausboot, fahren Sie über die lehmschwarzen Gewässer des Kumai-Flusses, dessen Ufer mit Palm- und Mangroven dicht bewachsen sind. Je tiefer man in das Landesinnere eindringt, desto wilder und üppiger wird die umliegende Vegetation. Nach ca. drei Stunden ist der Tanjung-Puting-Nationalpark erreicht. Inmitten der Baumriesen und des dichten Gestrüpps kann man Nasenaffen, Javaneraffen und Silberlanguren entdecken. Das Mittagessen wird an Bord serviert (bei erheblichen Verspätungen des Fluges kann diese Malhzeit eventuell wegfallen.) Am Nachmittag steht der Besuch der Fütterungsstation Tanjung Harapan auf dem Programm. Die Übernachtung an Bord des Klotoks ist recht simple. Man schläft einfach auf dem Oberdeck. Tagsüber dient das Deck als Beobachtungsplattform, wovon man Ausschau nach der Fauna am Ufer hält. Hier werden auch die Mahlzeiten serviert. In der Nacht warden Mattrazen mit Moskitonetzen ausgelegt und das Oberdeck zu einem Freiluft-Schlafsaal verwandelt. Badezimmer, Küche und Schlafdeck für die Besatzung befinden sich im Unterdeck. An Bord des Bootes sind Sie die einzigen Gäste. Übernachtung mit Vollpension. (F/-/A)

  • Etappe
  • Jakarta – Tanjung Puting

Tag 3:

Heute morgen besuchen Sie die Auswilderungsstation von Pondok Tanggui und treffen zur Fütterungszeit um 9 Uhr dort ein. Unterwegs auf dem Fluss besteht die Möglichkeit, auf Nasenaffen und Langschwanzmakakken Ausschau zu halten. Glückselige beobachten manchmal Nasenaffen beim Schwimmen im Fluss, was ein seltener Anblick darstellt. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Boot zum Camp Leaky, welches 1971 von Dr. Galdikas gegründet wurde, um die Existenz der vom Aussterben bedrohten Orang-Utans zu sichern. Das Reservat dient vor allem der Rehabilitation von verwaisten Orang-Utans, die von Menschen gefangen wurden. Die Auswilderung dieser Tiere leistet einen wichtigen Beitrag dazu, die von Wilderern und Waldrodung stark dezimierten Bestände zu stabilisieren. Leider ist eine komplette Auswilderung selten erfolgreich. Die in oft traumatisierten Tiere sind oft an die Fütterungen angewiesen, wenn sie im Regenwald nicht genug Essbares finden. Aber auch aus diesem Grund ist das Camp ein sensationeller Ort, um die scheuen Menschenaffen aus nächster Nähe zu beobachten. Highlight Ihres Besuches ist natürlich die Fütterung im Wald, wo größere Gruppen von Orang-Utans sich zum Fressen ansammeln. Star der Gruppe ist Princess, ein höchst intelligentes Orang-Utan Weibchen, das sogar gelernt hat, mit einem Kanu zu paddeln. Danach erkunden Sie den umliegenden Wald in Begleitung Ihres naturkundlichen Guides, der Ihnen in die Welt der Pflanzen und Kleintiere einführen wird. Übernachtung auf dem Boot. (F/M/A)

  • Etappe
  • Tanjung Puting-Nationalpark

Tag 4:

Den heutigen Tag können Sie nach Absprache mit Ihrem lokalen Guide selbst gestalten. Übernachtung auf dem Boot. (F/M/A)

  • Etappe
  • Tanjung Putting-Nationalpark

Tag 5:

Heute heißt sich leider von Tanjung Puting und Ihrem freundlichen Klotok-Personal zu verabschieden. Wieder am Flugstreifen von Pangkalan Bun besteigen Sie Ihre Maschine nach Jakarta. Transfer und Übernachtung im Zentrum. (F/-/-)

  • Etappe
  • Tanjung Puting - Jakarta

Tag 6:

Flug nach Labuanbajo. Transfer ins Hotel und Übernachtung im Gasthaus Villa Seirama Alam. (F/-/-)

  • Etappe
  • Jakarta - Labuanbajo

Tag 7:

Transfer zum Hafen. Nach dem Sie sich mit Ihrem Boot und der Besatzung vertraut gemacht haben, fahren Sie zuerst auf die Insel Rinca, welche zum Komodo-Nationalpark gehört. Hier gehen Sie in Begleitung eines heimischen Parkrangers auf der Suche der Riesendrachen. Die etwa zweistündige Wanderung führt Sie durch die kargen Landschaften der Insel. Die fast drei Meter langen Tiere wirken fast lethargisch, aber diese Trägheit täuscht! Gerade in den frühen Morgenstunden sind die wechselwarmen Reptilien am wenigsten aktiv und man kann sich denen sehr annähren. Doch auch liegend in der Sonne wirken ihre Maule und Klauen beunruhigend mächtig. Neben den Riesenwaranen sehen Sie auch Wasserbüffel, Makaken und Rehe. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Schnorchel-Ausflug auf der Penggah Island. Vor Einbruch der Dunkelheit unternehmen Sie eine Sunset-Wanderung auf den Hügel der Insel Padar. Sie verbringen die heutige Nacht an Bord Ihres Schiffes. Übernachtung mit Vollpension. (F/M/A)

  • Etappe
  • Labuanbajo – Komodo-Nationalpark

Tag 8:

Heute besuchen Sie die berühmte Komodo-Insel und ihre Riesenwarane. Danach schnorcheln Sie im Pink Sand Beach und Batu Bolong. Abends kommen Sie auf der Insel Sebayur Island an, wo Ihr Zeltlager für die Nacht aufgebaut wird. Übernachtung mit Vollpension im Camp. (F/M/A)

  • Etappe
  • Komodo-Nationalpark

Tag 9:

Sie fahren am Vormittag im Manta Point, wo Sie mit Mantas schnorcheln können. Der einzigartige Schnorcheltrip wird mit der Fahrt auf die Inseln Siawa und Mawan fortgesetzt, wo Sie einen intakten Korallenriff erleben. Danach besuchen Sie die Insel Rinca ein zweites Mal und sehen nicht nur ihre Warane, sondern statten auch dem Dorf Rinca einen Besuch ab. Zum Sonnenuntergang treffen Sie vor der Insel Kalong ein, um einem atemberaubenden Naturspektakel beizuwohnen: Bei Einbruch der Dämmerung beobachten Sie den spektakulären Ausflug von Tausenden Flughunden aus den Mangroven der Insel. Ein unglaubliches Ereignis! Ankunft in Labuan Bajo und erneute Übernachtung im **** Angel Island Resort. (F/M/A)

  • Etappe
  • Komodo-Nationalpark

Tag 10 - 11:

Zwei Tage zur freien Verfügung auf Flores. Vom wunderschönen Resort aus lassen sich diverse Ausflüge unternehmen. Übernachtungen im Angel Island Resort. (F/M/A)

  • Etappe
  • Komodo-Nationalpark - Labuanbajo

Tag 12:

Flughafentransfer und Direktflug nach Jakarta. Erneute Übernachtung in einem zentral gelegenen Hotel. (F/-/-)

  • Etappe
  • Labuanbajo - Jakarta

Tag 13:

Heute morgen fliegen Sie über Kuala Lumpur nach Kota Kinabalu. Abholung am Flughafen und Übernachtung in einem Stadthotel. (F/-/-)

  • Etappe
  • Jakarta – Kota Kinabalu

Tag 14:

Flughafentransfer und Flug nach Lahad Datu. Dort werden Sie zum Tabin Wildlife Reserve gefahren. Tabin, östlich vom berühmten Danum-Tal gelegen, bietet mit seinen Sekundärregendwalder und der damit verbundenen besseren Möglichkeiten, Fauna aufzuspüren, viel Potenzial für einen Besuch und ist somit mit seinen wenigen Besuchern eine tolle Ergänzung zum viel touristischen Danum-Valley. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Halbtagesausflug zu einem Schlamm-Vulkan. In der Umgebung des Vulkans werden wilde Orang-Utans und Zwergelefanten regelmäßig beobachtet. Ihr Guide kann Sie auch nach Einbruch der Dämmerung mit auf eine Nacht-Tour nehmen. Wir unterbringen Sie im Tabin Wildlife Resort. (F/M/A)

  • Etappe
  • Kota Kinabalu - Tabin

Tag 15:

Sie unternehmen zum Beispiel eine Tageswanderung durch den Dschungel zum Lipad-Waserfall. Der natürliche Pool unterhalb des Wasserfalls lädt zum Schwimmen ein. Abends gehen Sie auf eine Vogelerkundungstour im Reservat. Auch Pirschfahrten im Wagen zu den umliegenden Palmölplantagen (hier zeigen sich die Orang-Utans am ehesten) sind möglich. Die Möglichkeiten, sich in eigener Regie zu bewegen, sind aber in Tabin beschränkt. 2011 wurde eine Frau von einem Elefantbulle zu Tode getrampelt. Übernachtung mit Vollpension im Tabin Wildlife Resort. (F/M/A)

  • Etappe
  • Tabin-Reservat

Tag 16:

Rückfahrt nach Lahad Dort erfolgt die Weiterfahrt zum Danum Valley Field Centre. Das Danum-Tal im Herzen Sabahs ist einer der wenigen übriggebliebenen, unberührten Primärregenwälder Borneos. Das Schutzgebiet steht quasi unter dem Monopol von Borneo Nature Tours und ist die beste Option der Insel, wenn man wilde Orang-Utans in einer intakten Umgebung beobachten möchte, ohne Kompromisse in Sachen Komfort machen zu müssen. In diesem unberührten Naturschutzgebiet leben noch Orang-Utans, Nashörner und sogar wilde Elefanten. Diese scheuen Tieren in freier Wildbahn anzutreffen ist allerdings eine schwierige Angelegenheit und oftmals muss man sich mit der Entdeckung ihrer Spuren zufrieden geben. Viel wahrscheinlicher werden Sie Nashörnvögel, Sambarhirsche und Reptilien in Hülle und Fülle beobachten können. Nach dem Abendessen unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang, während dem Sie einige der Nachttiere des Urwalds entdecken können, vielleicht sogar den Nebelparder, eine gefleckte Großkatze, der hier des Nachts auf Jagd ist. Die naheliegende Unterkunft hier ist die sehr beliebte Borneo Rainforest Lodge. Das Ergattern von freien Zimmer kann in der Hochsaison von Juli bis September zu einer heiklen Angelegenheit werden. Frühzeitigen Buchungen sind angeraten, um Enttäuschungen zu vermeiden. Erste Wanderungen im Wald und Übernachtung in einem Standardzimmer in der Borneo Rainforest Lodge. (F/M/A)

  • Etappe
  • Tabin - Danum

Tag 17 - 18:

Sie haben zwei Tage vor sich, um die artenreiche ökologische Vielfalt dieses wunderbaren Stücks Natur zu erkunden. Sie durchstreifen den Urwald in ausgedehnten Wanderungen, die Sie zu erfrischenden Wasserfällen und zu uralten Bestattungsplätzen führen. Von einer Hängebrücke aus bietet sich einen atemberaubenden Blick auf den satten Grün des Regenwalds. Übernachtung in der Borneo Rainforest Lodge. (F/M/A)

  • Etappe
  • Danum-Tal

Tag 19:

Sie fahren zunächst nach Sandakan. Sie werden dort vom Kinabatangan Wetlands Resort abgeholt. Mit dem Motorboot geht es nun ca. 90 min durch die Sandakan-Bucht durch Mangrovensümpfe vorbei an Flußsiedlungen zur Dschungellodge Kinabatangan Wetlands Resort. Die Fahrt durch die Bucht fährt vorbei an der während des zweiten Weltkrieges strategisch wichtigen Berhara-Insel mit ihren Sandstein-Kliffen. Dieser Fluss in der Nähe von Sandakan ist weltweit berühmt für seine sehr hohe Tierkonzentration. Der Grund? Die Tiere sind zwischen Fluss und Ölplantagen in ihren Lebensraum nur auf einen Waldstreifen am Ufer angewiesen und derart eingeengt, dass sie keine andere Zuflucht haben. Der Kinabatangan liefert aus den oben genannten Gründen keine echte Dschungelerfahrung. Trotzdem inkludieren wir oft dieses Schutzgebiet aufgrund der relativ häufigen Tiersichtungen. Touristisch weiterhin zum größten Tel noch intakt sind die Flußabschnitte entweder flussaufwärts in Richtung des Dorfes Bilit oder im unteren Teil des Kinabatangan bei Abai. Das wunderschöne Kinabatangan Wetlands Resort liefert hervorragende Naturerlebnisse weitab der Menschenmassen. Für Gäste, die nicht unbedingt die großen Säugetiere sehen müssen, ist Abai eine ideale Lodge. Um 16:30 Uhr unternehmen Sie eine Bootsfahrt entlang der Kanäle des Flusses. Vom Fluss aus kann man nicht nur die Vögel und Kleintiere (Gibbons, Makkis, Warane) ausgezeichnet am Ufer beobachten, sondern auch die geschickten Sprunge des seltenen Nasenaffens. Nach einem romantischen Abendessen wird eine naturkundliche Nachtwanderung in der Umgebung der Lodge unternommen. Übernachtung im Kinabatangan Wetlands Resort. (F/M/A)

  • Etappe
  • Danum - Kinabatangan

Tag 20 - 21:

Um 6:00 Uhr sind Sie bereits den Tieren des Urwalds mit Ihrem Boot auf der Spur. Um 9 Uhr statten Sie der lokalen Gemeinde Abau einen Besuch ab. Am frühen Nachmittag erkunden Sie die Umgebung der Lodge zu Fuß. Vom 16:30 bis 19:00 Uhr haben Sie nochmal die Chance, die artenreiche Tierwelt des Urwalds auf einer Bootsfahrt zu entdecken. Nach dem Abendessen machen Sie noch eine Bootsfahrt, diesmal mit dem Licht der Taschenlampen. Übernachtungen mit Vollpension wie am Tag zuvor. (F/M/A)

  • Etappe
  • Kinabatangan

Tag 22:

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Boot wieder zurück nach Sandakan und von dort zum Fughafen, wo Sie in Ihre Maschine Richtung Kota Kinabalu einsteigen. Abholung am Flughafen und Fahrt ins Hotel. The Jesselton. (F/-/-)

  • Etappe
  • Kinabatangan – Kota Kinabalu

Tag 23:

Flughafentransfer. Heute geht es mit Zwischenlandung in Miri nach Mulu. Der spektakuläre Nationalpark, der für seine unglaublichen Höhlen weltberühmt ist, zieht jährlich Tausende von Besuchern aus der ganzen Welt an. Während die Meisten lediglich zwei Nächte bleiben, um die vier am meisten besuchten Höhlen abzuklappern, lohnt sich ein längerer Aufenthalt für alle, die den Nationalpark in der Einsamkeit weit ab der ausgetretenen Pfade erkunden möchten. Tolle, markierte Trails durch den imposanten Primärregenwald, sehr gute Nachtwanderungen, Abenteuer-Caving für die Anspruchsvollen und die richtig schwierige, mehrtägige Tour zu den Pinnacles zahlen sich aus. Die Parkranger sind sehr gut ausgebildet, ihre Führungen sind hervorragend. Das Park-Hauptquartier ist das nahe liegendste Wahl der Unterkunft. Übernachtung in einem Deluxe-Bungalow. (F/-/-)

  • Etappe
  • Kota Kinabalu – Gunung Mulu

Tag 24 - 25:

Aufenthalt im Gunung-Mulu-Nationalpark. Wir haben folgende Aktivitten im Preis inkludiert: Garten-Eden Valley Walk: Diese ganztägige Tour geht um 9:30 Uhr los vom Büro der Parkverwaltung. Sie erreichen Sie in einem einstündigen Marsch zu Fuß durch sumpfingen Urwald Sie die so genannte 120 m hohe Hirschhöhle. Diese besitzt einen riesigen Eingang und kann durch einen ein Kilometer langen Pfad erkundet werden. Dem ersten helleren Teil der Höhle folgt ein dunkler Abschnitt, der in den so genannten „Garten Eden“ führt: einen von hohen Felsen umschlossenen Kessel, in dem üppiger Dschungel wuchert. Von hier aus marschieren Sie ins Garten-Eden Tal, welches man nur mit einer Sondergenehmigung betreten kann. Es sind einige Kletterpassage erforderlich bis Sie die Wanderwege erreichen, die Sie tief in den Wald mit einer Reihe von Wasserfällen führen. Dieses abgelegene Tal empfängt wenige Besucher und ist ein idealer Ort zum Fotografieren und zur Erkundung des einzigartigen Borneo-Urwalds. Bei dieser Tour besuchen Sie auch die Langhöhle. In ihren beleuchteten Gewölben können Sie bizarre Felsformationen bewundern. Vom Amphitheater vor den Hirschhöhleneingang kann man den abendlichen Ausflug von Tausenden Fledermäusen bestaunen. Ein unglaubliches Naturspektakel! Windhöhle und Clearwater Cave: Nach dem Frühstück steigen Sie ins Boot und fahren auf dem Melinau-Fluss zu der Windhöhle, eine schlauchartige Höhle, die sich durch riesige Tropfsteinsäulen auszeichnet. Sie bestaunen danach die endlosen Gänge und zahlreiche Tropfsteinformationen der Clearwater Höhle, die mit über 150 km das längste Höhlensystem Südostasiens aufweist. Fastlane: Mit der Taschenlampe durchwandern Sie die einzige nicht beleuchtete Höhe im Gunung Mulu. Ein Muss für jeden Höhlenliebhaber! Canopy-Walk: Der Canopy-Walk bietet eine fantastische Vogelperspektive über den immergrünen Regenwald. Besonders die frühen Morgenstunden erweisen sich hinsichtlich Vogelbeobachtung produktiv. Gelegentlich kann auch ein Affe i den Baumkronen gesehen werden. Nachtwanderung: Durch den Wald um Ihre Unterkunft. Die ersten Aktivitäten werden schon am Vorabend unternommen. Übernachtungen im Deluxe-Bungalow. (F/-/-)

  • Etappe
  • Gunung Mulu - Nationalpark

Tag 26:

Flug nach Kota Kinabalu. Hoteltransfer und Übernachtung. The Jesselton. Ende unserer Leistungen (F/-/-)

Rückflug oder Fortsetzung der Reise. (-/-/-)

  • Etappe
  • Kota Kinabalu – Europa

Termine und Preise

Preis:

ab 5.100 € / pro Person

Leistungen:

  • Inlandsflüge Jakarta-Pangkalan Bun-Jakarta, Jakarta – Labuan Bajo- Jakarta Jakarta-Kota Kinabalu, Kota Kinabalu – Lahad Datu, Sandakan – Mulu, Mulu – Kota Kinabalu
  • alle Transfers (manchmal geteilt mit anderen Gästen und manchmal privat)
  • Alle Übernachtungen in Hotels in Lodges der landestypischen gehobenen Mittelklasse im Doppelzimmer
  • Alle im Programm angegebenen Mahlzeiten (F: Frühstück, M: Mittagessen, A: Abendessen)
  • wechselnde, englischsprachige Guides während der Rundreise
  • Alle Nationalparkgebühren
  • Alle genannte Ausflüge
  • Insolvenzversicherung
  • Reiseliteratur

Nicht enthalten:

  • Internationale Flüge
  • Nicht enthaltene Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Lodges

Sind Sie ein Individualist?

Schneiden Sie Ihr ganz persönliches Abenteuer nach Maß mit unserem Reiseplaner.

Individualreise planen

Sie wissen noch nicht ganz genau, was Sie wollen?

Warten Sie nicht ab und greifen Sie jetzt zum Telefon. Wir beraten Sie gerne.

Kontakt

Werden Sie Empfänger unserer Bushpost und erhalten Sie inspirierende Ideen für Ihre nächste Reise in die Natur. Es kostet nichts!