Planeta Verde
Planeta Verde

Chobe-Savuti

Die Savuti-Sümpfe, 35 km südwestlich von Kasane gelegen, genießen einen legendären Ruf in der Safariwelt.

In der Regenzeit von November bis Mai beherbergen die Sümpfe große Zahlen von Großwild und machen Savuti zu einem idealen, aber schwer zu erreichenden Gebiet für Safaris in der Nebensaison.

In der Trockenzeit haucht der saisonale Savuti-Fluss dem austrocknenden Gebiet in der sonst ariden Kalahari-Landschaft neues Leben ein. Ein Segen für die Tierwelt der Region. Von 1982 bis 2008 trocknete der Flusslauf allerdings vollständig aus und die drei großen Lodges von Savuti waren gezwungen, künstliche Wasserlöcher zu schaffen, um in der heißen Jahreszeit die Flucht der Tiere zu verhindern. Das Safari-Erlebnis war nicht gerade unverfälscht.

Heute fließt der Savuti wieder und die Lodges und der öffentliche Campingplatz freuen sich über große Besucherzahlen. Und die Anzahl der Besucher kann in der Hauptreisezeit wirklich beängstigend sein. Die Anwesenheit von drei großen, kommerziellen Lodges plus einem großen öffentlichen Campingplatz bedeuten täglich mehrere Hundert Menschen, die sich auf Safari in eine verhältnismäßig kleines Gebiet begeben, das nur wenig befahrbare Pisten hat. Die Überfüllung im Park ist dann unübersehbar: Nicht gerade das, was wir uns unter einem intimen Safari-Erlebnis vorstellen.

Für Reisende auf dem Landweg, die Moremi mit dem tierreichen Linyanti-Gebiet im Norden Botswanas verbinden möchten, empfiehlt sich eine Zwischenstation im preislich attraktiven Camp Savuti.

Kundenfeedback

Nachrichten

Botswana, Okavango Delta - Zurück zu den Wurzeln im Mombo Trails Camp

Botswana, Okavango Delta - Zurück zu den Wurzeln im Mombo Trails Camp

Während der Renovierungsarbeiten im Mombo und Little Mombo Camp werden die Gäste im temporären Mombo Trails Camp untergebracht. Dieses besteht aus acht elegant eingerichteten und geräumigen Zelten mit Badezimmer, gelegen unter großen, schattenspendend...
Mehr

Botswana – Einführung einer obligatorischen Tourismusabgabe ab 01. Juni 2017

Das Ministerium für Umwelt - und Tourismus in Botswana erhebt ab dem 01. Juni 2017 eine obligatorische Tourismus - und Entwicklungsabgabe (Tourismus development Levy) in Höhe von 30,00 USD pro Person.

Die Gebühr muss bei der ...
Mehr

Das Kadizora Camp setzt auf bezahlbaren Safaritourismus im Okavango-Delta

Das Kadizora Camp setzt auf bezahlbaren Safaritourismus im Okavango-Delta

Mit dem zusätzlichen Bau von Low-Cost-Zelten will das Kadizora Camp im Nordwesten des Deltas neue Wege für Okavangointeressierten mit kleinerem Geldbeutel öffnen. Zusätzlich zu den 10 Luxuszelten mit Doppel- und Einzelbetten stehen ab jetzt einige Zelt...
Mehr

Botswana: Ständige Schließung und Neueröffnung von Camps und Lodges

Das Tourismusgeschäft in Botswana liegt in den Händen zahlreicher Anbieter, die die diversen privaten Konzessionen im Land verpachten. Jeder Anbieter unterhält eigene Camps und Lodges. Allerdings ist der Besitz eines Camps häufig eine doch recht vergän...
Mehr

Sind Sie ein Individualist?

Schneiden Sie Ihr ganz persönliches Abenteuer nach Maß mit unserem Reiseplaner.

Individualreise planen

Sie wissen noch nicht ganz genau, was Sie wollen?

Warten Sie nicht ab und greifen Sie jetzt zum Telefon. Wir beraten Sie gerne.

Kontakt

Werden Sie Empfänger unserer Bushpost und erhalten Sie inspirierende Ideen für Ihre nächste Reise in die Natur. Es kostet nichts!