Planeta Verde
Planeta Verde

Galapagos über Land und Meer
10-tägige Reise mit Islandhopping auf San Cristobal und Santa Cruz und fünftägiger Kreuzfahrt nach Isabela und Fernandina

Wie:

Individualreise

Wann:

Januar bis Dezember

Dauer:

10 Tage

Preis:

4.534 €

Reise auf einem Blick

Galapagos über Land und Meer

Fast tausend Kilometer westlich vom Festland Ecuadors liegen die aus dem Wasser ragenden Vulkaninseln des Galapagos - Archipels. An keinem anderen Ort der Erde lassen sich Tiere in freier Wildbahn so leicht beobachten wie hier. Die nach dem berühmtesten Gast der Insel, Charles Darwin, benannten Darwinfinken lassen sich standhaft aus allernächster Nähe fotografieren; dösende Seelöwen beanspruchen die Landungsstege in den Hafenbecken von Puerto Barquerizo Moreno (San Cristóbal) und Puerto Ayora (Santa Cruz) als Bettstatt; zahlreiche Kolonien bewohnen die Klippfelsen der Plaza- und Rábida-Insel; Meeresechsen bevölkern die Küsten des Archipels -man beobachtet sie nachmittags, wie sie nach längeren Tauchgängen auf den warmen Lavasteinen liegen und ihre Köpfen der Sonne entgegenstrecken.

  • Die ultimative Galapagos-Reise: 12 intensive Tierbeobachtungstage im Tier-Mekka Galapagos.
  • Sie bleiben für drei Nächte auf der selten besuchten Insel San Cristobal und erfreuen sich über fantastische Tierbegegnungen weit ab der Menschenmassen.
  • Sie besuchen Plaza Sur, die für ihre faszinierenden Landschaften und großen Seelöwen-Kolonien bekannt ist.
  • Sie verbringen fünf Nächte an Bord des komfortablen Katamarans „Treasure of Galapagos“ und erkunden damit die abgeschiedenen, westlichen Inseln des Archipels.

Insbesondere die Kombination von einer Kreuzfahrt zu den westlichen Inseln und einem Inselhüpfprogramm bringen häufig die besten Erfolge für eine gelungene Tierbeobachtung

Tourenverlauf

Tag 1:

Heute früh geht es per Inlandsflug nach Galapagos. Nach ca. 90 Minuten landen Sie am Flughafen von San Cristobal. Nach dem Mittagessen steuern Sie die Aufzuchtstation für Riesenschildkröten La Galapaguera an, wo mehrere Exemplare San Cristóbals eigener Riesenschildkrötenart beobachtet werden können. Anschließend geht es zur Lagune El Junco, der einzige Süßwassersee auf dem ganzen Archipel, der auf dem Boden eines erloschenen Kraters 19 km von Puerto Barquerizo Moreno dank des Regens entstand zieht eine beträchtliche Vogelwelt an. Unter anderem tauchen gerne Fregattvögel im See unter, um das Salz von ihrem Körper zu entfernen. Übernachtung im Pimampiro Hotel. (F/M/A)

  • Etappe
  • Guayaquil - Puerto Barquerizo Moreno

Tag 2:

Heute fahren Sie mit dem Boot zum berühmten Fels von Leon Dormido, welcher als einer der besten Orte von Galapagos zum Schnorcheln gilt. Das Packed-Lunch wird an Bord des Ausflugsbootes serviert. Für den späten Nachmittag empfehlen wir einen Besuch des kostenfreien „Centro de Interpretación“ des Nationalparks in Puerto Barquerizo Moreno. Übernachtung wie am Tag zuvor. (F/M/A)

  • Etappen
  • Puerto Barquerizo Moreno – Leon Dormido

Tag 3:

Sie fahren zu der berühmten Wolfsinsel. Dies ist einer der wenigen Orte, wo wir die Chance haben, mit Seelöwen schwimmen und schnorcheln zu können. Mittagessen gibt es an Bord. Anschließend gehen Sie bis zum Ochoa Strand spazieren, einem schönen puderzucker weißen geschützten Korallenstrand mit hervorragenden Möglichkeiten zum Schnorcheln und mit Seelöwen zu schiwmmen. Der Strand ist auch Rastplatz für Pelikane, Blaufußtölpel und Fregattvögel. Übernachtung wie am Tag zuvor. (F/M/A)

  • Etappen
  • Puerto Barquerizo Moreno - Wolfsinsel

Tag 4:

Heute Früh verabschieden Sie sich von der reizvollen San Cristobal-Insel und fahren in zwei Stunden nach Puerto Ayora. Dannach Besuch der Manzanillo Ranch im Hochland der Insel, wo Sie Riesenschildkröten in ihrer natürlichen Umgebung beobachten können. Eine weitere Attraktion ist eine Wanderung durch die dunklen Lavatunnel. Den Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Jean’s Home. (F/M/A)

  • Etappen
  • Punta Barquerizo Moreno – Puerto Villamil

Tag 5:

Heute nehmen Sie an einem Inseltaugesausflug teil. Sie besuchen die Insel Plaza Sur. Die vielen Seelöwen dieser Insel beanspruchen sogar den Landungssteg. Hier gibt es zudem kleine Gemeinschaften von ausschließlich Alten- und Junggesellenbullen, vor deren aggressivem Verhalten sich man in Acht nehmen muss. Sie unternehmen eine Rundwanderung im nördlichen, ebenen Teil der Insel. Auf dem Lavagestein sonnen sich die Robben und im kleinen Opuntien-Wäldchen können Sie Landleguane beobachten. Der Weg führt vorbei an Seelöwenkolonien zu den steilen Kliffen im Süden, wo Gabelschwanzmöwen nisten. Die Insel Plaza Sur ist vor allem durch ihren prächtigen Farbenwechsel berühmt: In der Trockenzeit herrscht der rotfarbige Teppich des Korallenstrauchs, während in der Regenzeit die Landschaft ein sattes, grünes Kleid anlegt. Übernachtung im Jean’s Home. (F/M/A)

  • Etappen
  • Puerto Ayora- Plaza Sur

Tag 6:

Am Vormittag besuchen Sie die Trapiche-Farm. Sie gehen danach an Bord des Katamarans Treasure of Galapagos in der Bucht von Puerto Ayora. Für Galapagos-Kreuzfahrten favorisieren wir aufgrund der größeren Stabilität robust gebaute Katamarane, die das Segeln durch das raue Meer gut meistern. In der Garua-Zeit (Regenzeit mit starkem Wellengang zwischen Juli und Dezember) ist ein Katamaran ohnehin ein Muß. Nach Bekanntschaft mit der Mannschaft und den anderen Mitreitern erforschen Sie die riesigen verzweigten Lavatunnel im Hochland der Insel, die zum Teil über zwei Kilometer lang sind und besuchen noch im Hochland die Zwillingskrater Caldera de los Gemelos, die für die vielen ca. 300 verschiedenen Farnarten und den nahegelegenen Sonnenblumenwald bekannt sind. Übernachtung mit Vollpension an Bord Ihres Schiffes. (F/M/A)

  • Etappen
  • Puerto Ayora – Santa Cruz Hochland

Tag 7:

Sie kommen in Puerto Villamil auf der Insel Isabela an. Zuerst fahren Sie mit dem Boot weiter der Küste entlang bis zur Insel Tintoreras, wo Sie sich auf der Suche nach Weißspitzhaien machen. Auch Leguane und Seehunde kommen in diesen kalten Gewässern vor. Danach erkunden Sie die Feuchtgebiete Isabelas, Heimat für zahlreiche Vögelarten wie Stelzenläufer, Reiher, Enten, aber auch Restplätze für Meeresschildkröten, sowie für Meeresechsen und Seelöwen, die sich in den Mangrovenwäldern vor der tropischen Sonne schützen. Ca. 5 km Wanderwege sind durch Sie so genannten „Humedales“ angelegt. Danach besuchen Sie die weniger bekannte Schildkrötenstation der Charles Darwin Foundation, die der Aufzucht großer Riesenschildkröten dient. Hier darf man manchmal sogar Schildkröten füttern! Vollpension an Bord Ihres Schiffes.

  • Etappen
  • Puerto Ayora – Puerto Villamil

Tag 8:

Eine geradezu unwirklich schöne Kulisse erwartet Sie an der Punta Moreno Bay auf der Insel Isabela: weite Lavafelder, traumhafte Lagunen, Haie und farbenprächtige Flamingos. Lavakakteen und Akazien geben der geheimnisvollen schwarzen Landschaft den letzten Schliff. Nach dem Mittagessen besuchen Sie als die Bucht ¨Elizabeth¨, eine Mangrovenbucht mit kleinen vorgelagerten Inseln, durch die sowohl Manta-Rochen und Pinguine als auch Meeresschildkrötenziehen. Übernachtung mit Vollpension auf Ihrem Schiff. (F/M/A)

  • Etappen
  • Isabela

Tag 9:

Vormittags erkunden Sie die Tagus-Höhle im Norden der Insel Isabela. Diese war jahrhundertelang ein Ankerplatz von Piraten und Walfängern. In der tiefblauen Bucht brüten Pinguine, flugunfähige Kormorane, Noddi-Seeschwalben, Sturmtaucher und Blaufußtölpel. Ein steiler Pfad durch trockene Balsambaumwälder und Kakteen führt zu einem extrem salzhaltigen, grünen Kratersee (Laguna Darwin). Auf einer kleinen Wanderung entdecken Sie die landschaftliche Einmaligkeit und Schönheit dieser Insel. Hier haben Sie auch die Möglichkeit zu einem Schnorchelausflug in die Unterwasserwelt.

Auf der Insel Fernandina, die am westlichsten gelegen ist, gibt es den interessanten Besucherstandort Punta Espinosa. Die Hauptattraktionen dieses abgelegenen Ortes sind die Lavakakteen und der auf der Lava-Landschaft wachsende Mangrovenwald, als auch zahlreiche Tierarten wie z.B. die Seelöwenkolonien, Pinguine, flugunfähigen Kormorane und die Meeresechsen. Übernachtung mit Vollpension an Bord Ihres Schiffes. (F/M/A)

  • Etappen
  • Isabela - Fernandina

Tag 10:

Wieder auf der Insel Santa Cruz besuchen Sie zum Abschied den verlassenen, idyllischen Strand Las Bachas, wo Sie ein Sonnenbad genießen oder auch im kristallklaren Wasser schwimmen. Am Nachmittag erfolgt der Flughafentransfer nach Baltra, wovon Ihr Flieger am späten Nachmittag nach Guayaquil abhebt. Übernachtung mit Frühstück in Ihrem Stadthotel. (F/M/-)

  • Etappen
  • Isabela - Guayaquil

Termine und Preise

Preis:

4.534 € / pro Person

pro Person im Doppelzimmer[1]

Preis gültig für 2019

Leistungen:

  • Inlandsflüge Guayaquil-Galápagos-Guayaquil
  • Alle Transfers
  • Alle Boots-Transfers
  • 2 Übernachtungen mit Frühstück in ***-Hotels in Guayaquil
  • 5 Übernachtungen auf Galapagos in kleinen gemütlichen Pensionen und Gasthäusern der gehobenen Mittelklasse im Doppelzimmer
  • 4 Übernachtungen auf einem Katamaran der gehonenen Mittelklasse in einer halben Doppelkabine
  • Alle angegebene Mahlzeiten
  • Englischsprachige naturkundliche Reiseleitung während der Kreuzfahrt
  • Wechselnde englischprachige naturkundliche Guides auf San Cristobal und Santa Cruz
  • Alle Ausflüge und Exkursionen wie im Tourenverlauf beschrieben
  • Insolvenzversicherung
  • 1 Reiseführer pro Buchung

Nicht enthalten:

  • Internationale Flüge
  • Nationalpark-Gebühr plus Ingala-Gebühr: 110 $ (vor Ort zahlbar)

[1] Aufgrund des unstabilen Dollarkurses können Preiserhöhungen z. Zt. nicht ausgeschlossen werden. Der angegebene Reisepreis wurde auf der Basis 1 USD = 0,86 Euro berechnet. Übersteigt die Dollareinheit 0,88 EUR zum Zeitpunkt der Restzahlung fünf Wochen vor der Abreise, sind wir leider gezwungen, Ihnen die daraus entstandene Preisdifferenz weiter zu geben. Ihr Reisepreis wird sich nicht über 5 % erhöhen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Lodges

Pimampiro Hosteria

Jean’s Home

Treasure of Galapagos

Sind Sie ein Individualist?

Schneiden Sie Ihr ganz persönliches Abenteuer nach Maß mit unserem Reiseplaner.

Individualreise planen

Sie wissen noch nicht ganz genau, was Sie wollen?

Warten Sie nicht ab und greifen Sie jetzt zum Telefon. Wir beraten Sie gerne.

Kontakt

Werden Sie Empfänger unserer Bushpost und erhalten Sie inspirierende Ideen für Ihre nächste Reise in die Natur. Es kostet nichts!