Planeta Verde
Planeta Verde

Galapagos-Westen
an Bord des Katamarans Seaman

Wie:

Gruppenreise

Wann:

Dauer:

Preis:

Reise auf einem Blick

Galapagos-Westen

Sie erleben die Höhepunkte dieses atemberaubenden Naturwunder mit seiner rauen vulkanischen Schönheit und seiner einzigartigen Tierwelt an Bord eines komfortablen Katamarans der ersten Klasse. Dabei begegnen Sie den berühmsten Bewohner von Galapagos, der Riesenschildkröte, Sie schwimmen mit verspielten Seelöwen-Babies und bewundern die Balz der Blaufußtölpeln ohne Kompromisse in Sachen Komfort zu machen.

  • Fabelhafte achttägige auf deutsch geführte kreuzfahrt an bord des katamarans seaman der ersten klasse.
  • Sie erkunden einige der tierreichsten und unberührtesten Inseln auf Galapagos zusammen mit einem qualifitierten deutschsprachigen naturkundlichen Guide.
  • Sie schwimmen und schnorcheln in Begleitung von neugierigen Seelöwen, Meereschsen, Galapagos-Pinguinen und grünen Schildkröten.
  • Sie verarbeiten Ihre zahlreichen Reiseeindrücke im edlen Ambiente Ihres komfortablen Kataramans.

Fabelhafte achttägige auf deutsch geführte Kreuzfahrt

Tourenverlauf

Tag 1:

Heute früh geht es per Inlandsflug nach Galapagos. Nach ca. 90 Minuten landen Sie am Flughafen von Baltra, wo Sie bereits erwartet werden. Auf dem Weg zur Inselhauptstadt Puerto Ayora erforschen Sie die riesigen verzweigten Lavatunnel im Hochland der Insel, die zum Teil über zwei Kilometer lang sind und besuchen noch im Hochland die Zwillingskrater Caldera de los Gemelos, die für die vielen ca. 300 verschiedenen Farnarten und den nahegelegenen Sonnenblumenwald bekannt sind.

Danach gehen Sie an Bord des Katamarans Seaman in der Bucht von Puerto Ayora. Für Galapagos-Kreuzfahrten favorisieren wir aufgrund der größeren Stabilität robust gebaute Katamarane, die das Segeln durch das raue Meer gut meistern. In der Garua-Zeit (Regenzeit mit starkem Wellengang zwischen Juli und Dezember) ist ein Katamaran ohnehin ein Muß.

Übernachtung mit Vollpension an Bord Ihres Schiffes. (F/M/A)

  • Etappe
  • Guayaquil - Puerto Ayora

Tag 2:

Heute führt die Fahrt an die Fernandina-Insel. Fernandina ist selbst für Galapagos eine sehr spezielle Insel. Aufgrund der abgeschiedenen Lage am westlichsten Rand des Archipels konnte die Insel der Einfuhr fremder Tierarten entgehen. Somit konnte sich hier ein einzigartiges, komplett unberührtes Ökosystem in bestechender Schönheit behaupten, das nur an Bord eines Schiffes erreicht werden kann.

Am Vormittag steht der Besuch des Mangle Points an, einer kleinen Bucht an der Ostküsten von Fernandina, an der an der Seelöwen, Pinguine und flugunfähige Kormorane leben. Mit einem kleinen Boot kommt man den Tieren im Mangrovenwald sehr nahe. Die Schnorchelmöglichkeiten sind zudem fantastisch. Ein zwei Kilometer Wanderweg lädt dazu ein, die Beine zu vertreten.

Eine geradezu unwirklich schöne Kulisse erwartet Sie an der Punta Moreno Bay auf der Insel Isabela: weite Lavafelder, traumhafte Lagunen, Haie und farbenprächtige Flamingos. Lavakakteen und Akazien geben der geheimnisvollen schwarzen Landschaft den letzten Schliff. Übernachtung mit Vollpension an Bord Ihres Schiffes. (F/M/A)

  • Etappen
  • Puerto Ayora - Punta Moreno

Tag 3:

Sie begrüßen den neuen Tag mit dem Besuch der Urbina Bucht auf der Insel Isabela. Aus der Nähe kann man dort flugunfähige Kormorane, übergroße Meeresechsen und den seltenen Mangrovenfink sehen. Urbina Bay dürfte der beste Ort auf Galapagos sein, um die imposanten Landleguane aus nächster Nähe zu sehen. Sie haben hier auch sehr gute Chancen, Landschildkröten in freier Wildbahn anzutreffen.

Nachmittags erkunden Sie die Tagus-Höhle im Norden der Insel Isabela. Diese war jahrhundertelang ein Ankerplatz von Piraten und Walfängern. In der tiefblauen Bucht brüten Pinguine, flugunfähige Kormorane, Noddi-Seeschwalben, Sturmtaucher und Blaufußtölpel. Ein steiler Pfad durch trockene Balsambaumwälder und Kakteen führt zu einem extrem salzhaltigen, grünen Kratersee (Laguna Darwin).

Übernachtung mit Vollpension an Bord Ihres Schiffes. (F/M/A)

  • Etappen
  • Urbina Bucht - Tagus-Höhle

Tag 4:

Der Vormittag widmen Sie der Erkundung von Punta Espinosa, ebenfalls auf Fernandina gelegen. Die Hauptattraktionen dieses abgelegenen Ortes sind die Lavakakteen und der auf der Lava-Landschaft wachsende Mangrovenwald, als auch zahlreiche Tierarten wie z.B. die Seelöwenkolonien, Pinguine, flugunfähigen Kormorane und die Meeresechsen.

Der Besuch des Sombrero Chino (Chinesenhut), ein kleines Eiland, vor der südöstlichen Landspitze der Insel Santiago, ist mit Sicherheit einer der ganz großen Höhepunkte eines jeden Galapagosaufenthaltes. Gegenüber des Sombrero Chino, auf dem felsigen Küstenstreifen der nahe gelegenen Insel Santiago sind oft Galapagos-Pinguine zu sehen. Ein ca. 400 Meter langer Pfad führt um eine Höhle und durch eine Seelöwenkolonie. Seeleguane bevölkern die Landschaft und gönnen sich besonders am Nachmittag auf den Klippen eine Dusche. In der kleinen Bucht geben sich Hammerhaie, Manta-Rochen und tropische Zierfische ein Stelldichein.

Übernachtung mit Vollpension an Bord Ihres Schiffes. (F/M/A)

  • Etappen
  • Punta Espinosa - Punta Vicente Roca

Tag 5:

Sie besuchen am morgen Punta Espumilla. Der Espumilla Strand befindet sich an der Nordküste von der Santiago Insel in James Bay. Während des letzten ‘El Niño Phenomenon’, hat eine der beiden großen Lagunen in dieser Region einen Prozess der Sedimentation unterlaufen, deshalb sind viele Flamingos verschwunden. Die Hauptattraktion ist der Palo Santo Wald. Der Strand ist wichtig für das Nisten der Schildkröten. Neben der Buccaneers Bucht gibt eine gute Möglichkeit zum Schnorcheln.

Nachmittags gehen Sie auf der Insel Santiago gehen Sie bei Puerto Egas, an einem schwarzen Strand voller Meerechsen an Land. Von hier aus wandern Sie an der Küste entlang (ca. 2 km). Seelöwenkolonien, Klippenkrabben, Lavaeidechsen, Galápagosbussarde und Lavareiher bewohnen den Uferbereich. Ziel des Spaziergangs ist die zerklüftete Lavaküste mit natürlichen Wasserbecken, in denen Seelöwen baden und Reiher sowie andere Küstenvögel zu beobachten sind. Hier lebt auch eine kleine Gruppe von Seebären. Auf einer etwa 3-stündigen Wanderung erkunden Sie die Minas de Sal mit ihrer beeindruckenden Geschichte.

Übernachtung mit Vollpension an Bord Ihres Schiffes. (F/M/A)

  • Etappen
  • Punta Espumilla - Puerto Egas

Tag 6:

Vormittags machen Sie einen Ausflug auf der Vulkaninsel Rábida. Ein Pfad führt zu einer kleinen, bei Flamingos sehr beliebten Lagune. Unterwegs kommen Sie an vielen nistenden Pelikanen und anderen Seevögeln vorbei. Der Strand gilt zudem als einer der schönsten Schnorchelplätze auf Galápagos und wird wegen seines Fischreichtums auch von vielen Seelöwen aufgesucht.

Der Besuch des Sombrero Chino (Chinesenhut), ein kleines Eiland, vor der südöstlichen Landspitze der Insel Santiago, ist mit Sicherheit einer der ganz großen Höhepunkte eines jeden Galapagosaufenthaltes. Gegenüber des Sombrero Chino, auf dem felsigen Küstenstreifen der nahe gelegenen Insel Santiago sind oft Galapagos-Pinguine zu sehen. Ein ca. 400 Meter langer Pfad führt um eine Höhle und durch eine Seelöwenkolonie. Seeleguane bevölkern die Landschaft und gönnen sich besonders am Nachmittag auf den Klippen eine Dusche. In der kleinen Bucht geben sich Hammerhaie, Manta-Rochen und tropische Zierfische ein Stelldichein.

Übernachtung mit Vollpension an Bord Ihres Schiffes. (F/M/A)

  • Etappen
  • Rabida - Sombrero Chino

Tag 7:

Heute Vormittag besuchen Sie die Sullivan Bucht auf der westlichen Seite der Insel Santiago, genau gegenüber von Bartolome. Die Bucht beeindruckt mit einer der spektakuärsten Lavalandschaften auf den Galapagos-Inseln. Noch heute kann man an der Oberfläche des Lavaflusses einige der Bäume sehen, die damals von der flüssigen Lava bergab getragen worden sind. Zu bestaunen sind auch die ersten Pionierpflanzen, die das unwirtliche Lavafeld kolonisieren und in den Spalten und Fissuren der Lava ihre Wurzeln schlagen. Grashüpfer und Lavaechsen setzen heute bunte Akzente in dem tiefen Schwarz der Lavafelder, ebenso wie die ersten Lava-Kakteen und Mollugogewächse.

Am Nachmittag geht es auf Bartolomé. Hier besteigen Sie den Aussichtsfelsen, von dem aus Sie das herrliche Panorama auf die Sullivan Bucht und der berühmten Felsnadel, dem Pinnacle Rock, bewundern können. An den Stränden zu Füßen des Pinnacle Rock können Sie beim Schnorcheln die vielseitige Unterwasserwelt erkunden und dabei sicherlich einem der pfeilschnellen Pinguine oder einer sanft dahin gleitenden Meeresschildkröte begegnen.

Übernachtung mit Vollpension an Bord Ihres Schiffes. (F/M/A)

  • Etappen
  • Sullivan Bucht - Bartolome

Tag 8:

Heute morgen wandern Sie am Bachas-Strand entlang mit seinen unzähligen Meeresschildkrötennestern und nehmen Ihr letztes Bad im Pazifik.

Am Nachmittag erfolgt der Flughafentransfer nach Baltra, wovon Ihr Flieger am späten Nachmittag nach Guayaquil abhebt. Übernachtung mit Frühstück in einem schönen Stadthotel. (F/M/-) Ende unserer Leistungen.

Beachten Sie, dass die geplanten Ausflüge auf Santa Cruz und San Cristobal nicht privaten Charakters sind. Die Exkursionen werden von der Parkverwaltung für größere Reisegruppen organisiert. Die international gemischte Gruppe von Ausflugsteilnehmern setzt sich aus gleichgesinnten Galapagos-Reisenden zusammen, die am gleichen Ausflug teilnehmen. Nur so ist es überhaupt möglich, eine solche Reise für nur zwei Personen anzubieten! Vielen Dank für Ihr Verständnis.

  • Etappen
  • Bachas - Guayaquil

Termine und Preise

Termine:

18.-25.01.2019

15.-22.03.2019

24.-31.05.2019

19.-26.07.2019

22.-29.11.2019

4.140 € / pro Person

pro Person in einer Doppelkabine ab einer Teilnehmerzahl von zwei Personen[1]

Teilnehmerzahl: 8-16 Personen

Leistungen:

  • Inlandsflüge Guayaquil-Galápagos-Guayaquil
  • alle Transfers
  • Alle Boots-Transfers
  • 1 Übernachtung mit Frühstück im Boutique-Hotels Guayaquil
  • 7 Übernachtungen auf einem Luxus-Katamaran in Doppelkabine
  • Alle angegebene Mahlzeiten
  • Deutschsprachige naturkundliche Reiseleitung während der Kreuzfahrt
  • Alle Ausflüge und Exkursionen wie im Tourenverlauf beschrieben
  • Insolvenzversicherung
  • 1 Reiseführer pro Buchung

Nicht enthalten:

  • Internationale Flüge ab/bis allen großen Flughäfen
  • Nationalpark-Gebühr: 110 $ (vor Ort zahlbar)
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Reiserücktrittsversicherung: 4 % über den gesamten Reisepreis

[1] Aufgrund des unstabilen Dollarkurses können Preiserhöhungen z. Zt. nicht ausgeschlossen werden. Der angegebene Reisepreis wurde auf der Basis 1 USD = 0,91 Euro berechnet. Übersteigt die Dollareinheit 0,93 EUR zum Zeitpunkt der Restzahlung fünf Wochen vor der Abreise, sind wir leider gezwungen, Ihnen die daraus entstandene Preisdifferenz weiter zu geben. Ihr Reisepreis wird sich nicht über 5 % erhöhen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Lodges

Seaman Journey

Sind Sie ein Individualist?

Schneiden Sie Ihr ganz persönliches Abenteuer nach Maß mit unserem Reiseplaner.

Individualreise planen

Sie wissen noch nicht ganz genau, was Sie wollen?

Warten Sie nicht ab und greifen Sie jetzt zum Telefon. Wir beraten Sie gerne.

Kontakt

Werden Sie Empfänger unserer Bushpost und erhalten Sie inspirierende Ideen für Ihre nächste Reise in die Natur. Es kostet nichts!