Planeta Verde
Planeta Verde

Kinabalu-Nationalpark

Aufgrund der günstigen Lage am Landweg nach Sandakan (Kinabatangan) steht dieser Nationalpark, der eigentlich den Mount Kinabalu, den höchsten Berg Malaysias schützen soll, auf dem Reiseplan jedes Besuchers.

Botaniker können hier die größte Blume der Welt, die Rafflesia, bewundern, welche nur alle vier Jahre blüht und nach nur fünf bis sieben Tagen stirbt. Pflanzenfreunde finden auch viele Arten von Kannenpflanzen vor.

Kinabalu ist ein landschaftlich sehr reizvoller Nationalpark, der hauptsächlich Besucher anzieht, die sich die mittelschwere Besteigung des Mount Kinabalu (4.095 M) vorgenommen haben. Es ist momentan das beste Trekking auf Borneo.

Am besten wählt man die durchaus akzeptable Unterbringungsmöglichkeit der Parkverwaltung innerhalb des Parks. Sonst konzentrieren sich die meisten Unterkünfte in und in der Umgebung von Kundasang im Ranau Distrikt.

Sämtliche Hotels und Lodges in der Umgebung sind von ausgeprägter Mittelmäßigkeit. Das beste von allen war das familiär geführte Magic Mountain Country Home, das leider 2015 die Tore geschlossen hat. Als Alternative bleibt das von der Parkverwaltung verwaltete Kinabalu Park Hotel mitten im Park.

Kundenfeedback

Nachrichten

Nunukan Island Resort - Maratua Atoll - East Kalimantan – Indonesia  Neuer Flug Balikpapan – Maratua

Nunukan Island Resort - Maratua Atoll - East Kalimantan – Indonesia Neuer Flug Balikpapan – Maratua

Am 30.09.2017 ist der erste direkte Flug von Balikpapan nach Maratua gestartet. Ab sofort gibt es diese Verbindung jeden Samstag.

Zum Start der neuen Flugverbindung gibt es für Buchungen bis zum 31.12.2017 für den Reisezeitraum bis 31.12.2018 ein s...
Mehr

Erdbeben im Mount Kinabalu-Nationalpark

Ein Erdbeben der Stärke 6,0 hat am 5. Juni 2015 den ost-malaysischen Bundesstaat Sabah erschüttert. Insbesondere betroffen war die Gegend um den Mt. Kinabalu. Aus Sicherheitsgründen ist der Aufstieg auf den Mount Kinabalu seitdem gesperrt. Eine neue Rou...
Mehr

Verschärfte Sicherheitslage in Sabah

Seit 2014 sind die Ortschaften an der Küste von Sabah nahe der philippinischen Grenze einer erhöhten Terrorgefahr ausgesetzt. Jüngste Kidnapping-Vorkommnisse auf den Inseln Pom Pom und Mabul sowie in Semporna-Stadt resultieren in verschärften Sicherhei...
Mehr

Sind Sie ein Individualist?

Schneiden Sie Ihr ganz persönliches Abenteuer nach Maß mit unserem Reiseplaner.

Individualreise planen

Sie wissen noch nicht ganz genau, was Sie wollen?

Warten Sie nicht ab und greifen Sie jetzt zum Telefon. Wir beraten Sie gerne.

Kontakt

Werden Sie Empfänger unserer Bushpost und erhalten Sie inspirierende Ideen für Ihre nächste Reise in die Natur. Es kostet nichts!