Planeta Verde
Planeta Verde

Norwegen Orca-Safari
8-tägige Meeresreise

Wie:

Gruppenreise

Wann:

Oktober, November

Dauer:

8 Tage

Preis:

2.305 €

Reise auf einem Blick

Norwegen Orca-Safari

Die westliche Fjordlandschaft von Tromsö und die Senja-Insel, die zweitgrößte Insel Norwegens ist die Winterheimat von einer erstaunlichen Anzahl von Orcas und Buckelwalen. Jeden Herbst machen sich hier die riesigen Meeresbewohner auf die Jagd nach den Heringen, die in den Tiefen des Meeres überwintern. Sechseinhalb Millionen Tonnen Hering versammeln sich von Oktober bis Januar an dieser Küste. Danach ziehen sie weiter, um vor der Südküste Norwegens zu laichen. Die verschwenderische Fülle an Nahrung, die das Meer westlich von Tromsö zu dieser Jahreszeit anbietet, macht dieser Ort zu einem der besten Beobachtungsplätze von Schwertwalen weltweit. Früher jagte sie der Mensch, um sie als Tierfutter zu verarbeiten, heute stehen die Orcas unter strengem Artenschutz und die kommerzielle Walbeobachtung hat sich längst als wirtschaftlich sinnvoller erwiesen, als es der Walfang je war. An Bord des wunderschönen Seglers „Noorderlicht“ gehen Sie 8 Tage auf Orca-Safari. Wenn die ersten Schwertflossen in Sicht kommen, werden Sie aufgeregt nach Ihrem Fotoapparat greifen. Die wuchtige Schönheit der Wale lässt sich wenige Sekunden beobachten, während sich die glänzenden, schwarz-weißen Ungetüme beim Atmen über der Wasseroberfläche halten. Auch mit den ersten Schneeschauern können Sie jetzt schon rechnen. Manchmal sinkt die Lufttemperatur auf den Gefrierpunkt, aber dafür gibt es die subarktische Landschaft mit ihren warmen Herbsttönen und die Möglichkeit, Nordlichter am Himmel zu beobachten. Das alles lockt jedes Jahr viele Besucher an. Die Nordnorwegen-Reisen hängen sehr vom Wetter ab, welches ziemlich rau sein kann. Deshalb sind die Ausführungen zum Reiseverlauf als ungefähre Richtwerte zu verstehen.

Diese Reise findet im Herbst statt. Die Tage sind kurz und kalt und am Abend kann man oft die Nordlichter über den schneebedeckten Bergen der Lofoten und Vesteralen Inseln sehen.

Tourenverlauf

Tag 1:

Am frühen Morgen fahren wir in Richtung Norden zu den Fjorden, in denen dieses Jahr die Wale gesichtet wurden. Sobald wir den Hafen von Tromsø verlassen, fahren wir unter der beeindruckenden Tromsø-Brücke hindurch, wobei die Spitze unserer Masten fast an der Brücke schrammt. Die Fjorde, durch die wir heute segeln, sind bekannt für ihre Schönheit mit schroffen, schneebedeckten Gipfeln und einer reichen Tierwelt. Vielleicht entdecken wir unterwegs unseren ersten Orca oder sehen den imposanten Seeadler vorbeifliegen. Der Seeadler ist der größte Raubvogel Europas und kann eine Flügelspannweite von bis zu 2,4 Metern haben. Er ist das ganze Jahr über in diesem Gebiet anzutreffen. Am Nachmittag suchen wir uns einen Platz für die Nacht in einem der attraktiven Fischerorte bei Skjervøy.

  • Etappe
  • Tromso

Tag 2:

Früh am Morgen werden wir von Tromsø abfahren und in Richtung Nordosten steuern, in den Langsundet. In diesem herrlichen Fjord planen wir in dem kleinen Dorf Hansnes anzulanden, wo wir versuchen, eine Wanderung zu dem 306 Meter hohen Aussichtshügel Storheia zu unternehmen, um eine Rundumblick über den Fjord einzufangen. Wir werden die Nacht in Dyrsfjorden an der Nordspitze der Insel Ringvassøya verbringen. Die Route hängt allerdings weitgehend von den Wetterbedingungen, dem Tageslicht während der Reise und dem möglichen Standort der Wale ab. Vor Ort wird entschieden, entweder im Uhrzeigersinn oder gegen den Uhrzeigersinn die Insel Senja zu umrunden. (F/M/A)

  • Etappe
  • Tromso – Dyrsfjorden

Tag 3 - 4:

Die mineralreichen Gewässer vor der Küste von Skjervøy beherbergen große Herings- und Planktonpopulationen, die wiederum Buckelwale und Orcas anziehen. Das macht dieses Gebiet zu einem der besten Orte der Welt, um Wale in großer Zahl zu beobachten. Heute hoffen wir, die Fjorde zu finden, in denen die Wale auf Heringsjagd sind, damit wir die Ehre haben, sie in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Gemeinsam werden wir vom Deck aus nach den Walen Ausschau halten, und wenn wir sie gefunden haben, werden wir sie aus sicherer und verantwortungsbewusster Entfernung bewundern, ohne sie bei ihrer Jagd nach Nahrung zu stören. Wenn das Wetter es zulässt, kann es sein, dass der Kapitän den Motor ausschaltet, sodass das Schiff eins mit der Natur wird und wir sogar die Wale hören können! Während dieser Tage hält der Führer Vorträge über die Wale, ihr Verhalten und das einzigartige Ökosystem unter den Wellen. In der Abenddämmerung finden wir einen Liegeplatz für die Nacht, entweder im Fischerhafen von Skjervøy oder auf einer der wunderschönen, abgelegenen Inseln Spildra oder Skorpa. Skjervøy ist eine typische Fischergemeinde, in der der Fang und die Produktion von Meeresfrüchten die Haupteinnahmequelle darstellen. In den letzten Jahren haben Fischzucht und Aquakultur zunehmend an Bedeutung gewonnen. Die Stadt ist auch dafür bekannt, dass sie der erste Anlaufhafen für das Expeditionsschiff "Fram" war, als es 1896 mit Frdtjof Nansen von einer Expedition zum Nordpol zurückkehrte.

  • Etappe
  • Dyrsfjorden - Skjervøy

Tag 5:

Ab heute fahren wir wieder Richtung Süden und laufen den Hafen Hamnes an. Hamnes ist eine alte Handels- und Fischerstadt aus dem 17. Jahrhundert, in der wir an einer Anlegestelle neben authentischen hölzernen Lagerhäusern festmachen werden. Der Anblick dieser Stadt wird von den Holzregalen an der Küste dominiert, auf denen der Kabeljau zu Stockfisch getrocknet wird. Die Sonne und der Wind sorgen dafür, dass der Fisch seine Feuchtigkeit verliert, sodass er lange gelagert werden kann. Der Stockfisch wird in den Lagerhallen aufbewahrt, in denen das Schiff festgemacht ist. In dem kleinen Laden neben den Lagerhallen können Sie mehr über den Stockfisch und die traditionelle Methode des Trocknens und Konservierens erfahren. Wenn die Sonne untergegangen ist, können Sie hier schöne Spaziergänge in den Bergen oder entlang der malerischen Küste unternehmen. Während dieser Wanderung kann es notwendig sein, Schneeschuhe anzuziehen (eine Art Kunststoffriemen mit Eisenspitzen, die den Halt auf Schnee und eisigen Oberflächen erhöhen). Wenn wir Glück haben, werden wir auf unserer Wanderung Elche oder Rentiere sehen. Eine weitere Möglichkeit, an Land zu gehen, ist Sandneset, eine kleine ruhige Stadt, wo wir hinter einem Sägewerk anlegen können. In dieser Gegend leben viele Eiderenten und auch hier kann man schöne Wanderungen unternehmen.

  • Etappe
  • Skjervøy - Sandneset

Tag 6:

Wenn die Wetterbedingungen uns heute wohlgesonnen sind, hissen wir die Segel in Richtung des idyllisch gelegenen Finnkroken. In diesem kleinen Dorf können Sie die Ruhe und die wunderschöne Natur genießen und Sie bekommen einen Eindruck davon, wie die Menschen im hohen Norden leben. Aufgrund der abgeschiedenen Lage des Dorfes ist die Lichtverschmutzung durch die Lichter der Städte hier gering. Mit etwas Glück können wir abends von Deck aus die Farben und den Tanz der Nordlichter am Himmel über uns beobachten.

  • Etappe
  • Sandneset - Finnkroken

Tag 7:

Wenn das Wetter es zulässt, werden wir den Rest des Tages damit verbringen, zurück nach Tromsø zu segeln. Nach der Ankunft in der arktischen Stadt haben Sie etwas Freizeit, um die letzten Souvenirs zu kaufen oder einfach nur einen Spaziergang zu machen, um die Eindrücke der Woche aufzusaugen. Wenn Sie die Gelegenheit haben, sollten Sie unbedingt die arktische Kathedrale besuchen oder mit der berühmten Fjellheisen-Seilbahn auf den Berg Floya fahren. Hier haben Sie einen Hier haben Sie einen fantastischen Panoramablick auf die arktische Stadt und die Umgebung, der garantiert zu schönen Fotos führt. Gegen Abend werden Sie wieder an Bord erwartet, wo die Crew eine letzte Überraschung für Sie bereithält. Den Rest des Abends können Sie mit der Besatzung und Ihren Mitreisenden verbringen.

  • Etappe
  • Finnkroken - Tromsø

Tag 8:

Unser Abenteuer durch die arktische Landschaft Norwegens ist leider zu Ende. Nach einem ausgiebigen Frühstück bitten wir Sie, bis 09:00 Uhr von Bord zu gehen. Wir hoffen, dass wir Ihnen die Vielfalt und Schönheit Nordnorwegens zeigen konnten und dass Sie ein unvergessliches Erlebnis an Bord der Noorderlicht hatten.

  • Etappe
  • Tromsø - Deutschland

Termine und Preise

Termine:

15.10. – 22.10.2022

22.10. – 29.10.2022

29.10. – 05.11.2022

05.11. – 12.11.2022

12.11. – 19.11.2022

19.11. – 26.11.2022

Preis:

ab 2.305 € / pro Person

in einer Doppelkabine mit Gemeinschaftsbad

Teilnehmerzahl: min. 14 Personen, max. 20 Personen

Leistungen:

  • Linienflug von jedem großem deutschen Airport nach Tromso und zurück
  • 8-tägige Segeltörn am Bord des komfortablen "Noorderlicht“
  • 7 Übernachtungen auf Ihrem Segelschiff in Doppelkabine mit Waschbecken und Gemeinschaftsbad
  • Vollpension am Bord inkl. Tee, Kaffee und Snacks
  • Naturkundliche englischsprachige Reisebegleitung
  • Tägliche Zodiac-Ausflüge und geführte Landgänge
  • Reiseliteratur
  • Insolvenzversicherung

Nicht enthalten:

  • Reisekrankenversicherung (obligatorisch)
  • Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung (sehr empfohlen)
  • Transfers in Tromso
  • Trinkgelder und Persönliches

Corona Update:

Expeditionsreisen nach Norwegen sind wieder möglich. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine gültige Covid-Impfung, die bis spätestens 14 Tage vor Kreuzfahrtbeginn zurückliegen muss. Außerdem muss vor dem Einschiffen eines negativen Corona-Schnelltests vorgelegt werden, der nicht älter sein darf als 24 Stunden. Die von uns vorgeschlagenen Programme gelten lediglich als Beispiel. Da Landgänge abhängig von den Wetter- und Eisverhältnissen vor Ort sind, müssen wir manchmal Alternativen vorschlagen. Unser Kapitän und oder der Expeditionsleiter entscheiden über das endgültige Programm. Ein Tagesprogramm mit geplanten Aktivitäten wird Ihnen täglich zugestellt. Bitte denken Sie daran: Flexibilität ist entscheidend für den Erfolg von Expeditionsreisen.

Lodges

Noorderlicht

Noorderlicht

Sind Sie ein Individualist?

Schneiden Sie Ihr ganz persönliches Abenteuer nach Maß mit unserem Reiseplaner.

Individualreise planen

Sie wissen noch nicht ganz genau, was Sie wollen?

Warten Sie nicht ab und greifen Sie jetzt zum Telefon. Wir beraten Sie gerne.

Kontakt

Werden Sie Empfänger unserer Bushpost und erhalten Sie inspirierende Ideen für Ihre nächste Reise in die Natur. Es kostet nichts!