Planeta Verde
Planeta Verde

Nxai-Nationalpark

Der 2.500 km² große Nationalpark angrenzend an die Makgadikgadi-Salzpfannen war vor einigen tausend Jahren zusammen mit dem Okavango Delta, den Makgadikgadi-Salzpfannen und Lake Ngami ein Teil der großen Seen, die Zentral-Botswana bedeckten. Die Nxai-Pfanne ist fossiler Rest eines Sees, der hauptsächlich aus Grasland besteht, mit vereinzelten Schirmakazien und Mopane-Wäldern im Norden.

Während der Hauptreisezeit von Juli bis Oktober ähnelt der Landschaft in der Central Kalahari. Nur die wahren Wüstenspezialisten können sich in diese lebensfeindliche Umgebung wagen. Eine Safari in dieser kargen Jahreszeit ist nicht so spannend wie in den regenreichen Monaten, die aride Landschaft von Nxai bietet aber einen anziehenden Gegensatz zu den üppigen Wasserwelten des Okavangos und des Linyanti.

Während der Sommer-Regenzeit migrieren große Zahlen an Oryx-Antilopen, Gnus, Giraffen und Elefanten in das Gebiet. Tausende Zebras bringen in dieser Zeit ihre Kälber zur Welt. Die große Anzahl an Antilopen und Zebras zieht entsprechend viele Raubtiere an, wie Löwen, Geparden, Tüpfelhyänen, Braune Hyänen und Schakale. Ebenso werden regelmäßig die vom Aussterben bedrohten Wildhunde und Leoparden gesichtet. Am Bekanntesten ist der Park für seine riesige Springbock-Population. Eine Safari in dieser Jahreszeit ist absolut lohnend.

Landschaftliches Wahrzeichen Nxais sind die fotogenen Baine’s Baobabs.

Die einzige Lodge-Option ist das schöne Nxai Pan Camp.

Kundenfeedback

Nachrichten

Botswana, Okavango Delta - Zurück zu den Wurzeln im Mombo Trails Camp

Botswana, Okavango Delta - Zurück zu den Wurzeln im Mombo Trails Camp

Während der Renovierungsarbeiten im Mombo und Little Mombo Camp werden die Gäste im temporären Mombo Trails Camp untergebracht. Dieses besteht aus acht elegant eingerichteten und geräumigen Zelten mit Badezimmer, gelegen unter großen, schattenspendend...
Mehr

Botswana – Einführung einer obligatorischen Tourismusabgabe ab 01. Juni 2017

Das Ministerium für Umwelt - und Tourismus in Botswana erhebt ab dem 01. Juni 2017 eine obligatorische Tourismus - und Entwicklungsabgabe (Tourismus development Levy) in Höhe von 30,00 USD pro Person.

Die Gebühr muss bei der ...
Mehr

Das Kadizora Camp setzt auf bezahlbaren Safaritourismus im Okavango-Delta

Das Kadizora Camp setzt auf bezahlbaren Safaritourismus im Okavango-Delta

Mit dem zusätzlichen Bau von Low-Cost-Zelten will das Kadizora Camp im Nordwesten des Deltas neue Wege für Okavangointeressierten mit kleinerem Geldbeutel öffnen. Zusätzlich zu den 10 Luxuszelten mit Doppel- und Einzelbetten stehen ab jetzt einige Zelt...
Mehr

Botswana: Ständige Schließung und Neueröffnung von Camps und Lodges

Das Tourismusgeschäft in Botswana liegt in den Händen zahlreicher Anbieter, die die diversen privaten Konzessionen im Land verpachten. Jeder Anbieter unterhält eigene Camps und Lodges. Allerdings ist der Besitz eines Camps häufig eine doch recht vergän...
Mehr

Sind Sie ein Individualist?

Schneiden Sie Ihr ganz persönliches Abenteuer nach Maß mit unserem Reiseplaner.

Individualreise planen

Sie wissen noch nicht ganz genau, was Sie wollen?

Warten Sie nicht ab und greifen Sie jetzt zum Telefon. Wir beraten Sie gerne.

Kontakt

Werden Sie Empfänger unserer Bushpost und erhalten Sie inspirierende Ideen für Ihre nächste Reise in die Natur. Es kostet nichts!