Planeta Verde
Planeta Verde

Serengeti Reiseplaner

Serengeti-Mara

Serengeti-Mara

Ab der zweiten Julihälfte bis Anfang Oktober ereignen sich hier immer wieder die adrenalingeladenen Überquerungen des Mara-Flusses, die locker zu den großartigsten Naturspektakeln Afrikas gelten.

Serengeti-Ndutu

Serengeti-Ndutu

Ab Dezember trifft man um den den sodahaltigen Ndutu-See riesige Gnu-Herden in gigantischen Konzentrationen, hunderte frisch geborene Jungtiere und eine Schar an Raubtieren. Afrika wie aus dem Dokufilm!

Serengeti-Grumeti

Serengeti-Grumeti

Der westliche Zipfel der Serengeti, als Westkorridor bekannt, wird das Ziel jeder Safari in Juni, wenn die Migration den Grumeti-Fluss erreicht und überwinden muss.

Serengeti-Seronera

Serengeti-Seronera

Das rund ums Jahr wasserreiche, berühmte Seronera-Tal ist das Ziel von Tieren und Touristen zugleich. Am besten zieht man in die ruhige Gegend um die Moru-Kopjes. Die Migration ist in der Gegend zwischen April und Mai.

Serengeti-Lobo

Serengeti-Lobo

Diese Gegend wird relativ wenig besucht, was ungestörte Safarierlebnisse garantiert. Außerhalb der Parkgrenze haben sich einige hochwertige Camps angesiedelt, die auf die Interaktion mit dem Massai-Volk pochten.

Serengeti-Osten

Serengeti-Osten

Kaum jemand kennt die einsame Wildnis der Gol-Berge ander östlichen Seite der Serengeti. Die riesigen menschenleeren Ebenen werden ab Januar zum Geburtsort von Abertausenden von Gnukälbern.

Sind Sie ein Individualist?

Schneiden Sie Ihr ganz persönliches Abenteuer nach Maß mit unserem Reiseplaner.

Individualreise planen

Sie wissen noch nicht ganz genau, was Sie wollen?

Warten Sie nicht ab und greifen Sie jetzt zum Telefon. Wir beraten Sie gerne.

Kontakt

Werden Sie Empfänger unserer Bushpost und erhalten Sie inspirierende Ideen für Ihre nächste Reise in die Natur. Es kostet nichts!